Darmkrebsvorsorge: opportunistisches vs. organisiertes populationsbezogenes Screening

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Dr. Elisabeth Waldmann

Arbeitsgruppe Qualitätssicherung der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie (ÖGGH), Universitätsklinik für Innere Medizin III, Klinische Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie, Medizinische Universität Wien


AutorIn: ao. Univ.-Prof. Dr. Monika Ferlitsch

Arbeitsgruppe Qualitätssicherung der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie (ÖGGH), Universitätsklinik für Innere Medizin III, Klinische Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie, Medizinische Universität Wien


UIM 10|2017

Herausgeber: o. Univ.-Prof. Dr. Günter J. Krejs
Publikationsdatum: 2017-12-22