Der Impfschaden – Mythos und Realität

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Dr. Daniel Tiefengraber, DTM&H

Institut für spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin, Spezialambulanzfür Impfungen, Reise- und Tropenmedizin, Medizinische Universität Wien


Weiterführende Literatur:
  1. Oberle D et al., Impfkomplikationen und der Umgang mit Verdachtsfällen. Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 2019; 62:450–61
  2. Wiedermann-Schmidt U et al., Reaktionen und Nebenwirkungen nach Impfungen – Erläuterungen und Definitionen in Ergänzung zum Österreichischen Impfplan. Intrinsic Activity 2014; 2(1):e2. [Link]
  3. Impfplan Österreich 2020. Wien: BMASGK; 2020
  4. MacDonald NE et al., Vaccine hesitancy: Definition, scope and determinants. Vaccine 2015; 33(34):4161–4
  5. Poland GA, Jacobson RM, The Age-Old Struggle against the Antivaccinationists. N Engl J Med 2011; 364(2):97–9
  6. Dudley M et al., The state of vaccine safety science: systematic reviews of the evidence. Lancet Inf Dis 2020. doi: 10.1016/S1473-3099(20)30130-4
  7. Larson H et al., State of Vaccine Confidence in the EU 2018. Publications Office of the European Union, Luxembourg. doi: 10.2875/241099
  8. Betsch C et al., Impfberatung in der Praxis: Professionelle Gesprächsführung – wenn Reden Gold wert ist. Dtsch Arztebl 2019; 116(11)
  9. Dixon G, Clarke C, The effect of falsely balanced reporting of the autism-vaccine controversy on vaccine safety perceptions and behavioral intentions. Health Educ Res 2013; 28(2):352–9
  10. Muranaka R. Wie Japan von einem Anti-Impf-Tsunami erfasst wurde. Medwatch 2019. [Link]

UIM 08|2020

Herausgeber: o. Univ.-Prof. Dr. Günter J. Krejs
Publikationsdatum: 2020-10-27