Der viszerale Schmerz: Therapiekonzept richtet sich nach Grunderkrankung, Schmerzintensität und Begleitsymptomatik

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: OÄ Dr. Gabriele Grögl-Aringer

Klinische Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin sowie Leitung der Schmerzambulanz, Krankenanstalt Rudolfstiftung inklusive Standort Semmelweis-Frauenklinik, Wien


UIM 01|2014

Herausgeber: o. Univ.-Prof. Dr. Günter J. Krejs
Publikationsdatum: 2014-03-10