Lipidtherapie aus kardiologischer Sicht

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Univ.-Prof. Dr. Maximilian Pichler

Universitätsklinik für Innere Medizin II, Kardiologie, Medizinische Universität Salzburg


Kommentar von: Prim. O. Univ.-Prof. Dr. Dr. H. C. Heinz Drexel

Abteilung für Innere Medizin und Kardiologie und VIVIT Institut, Universitäres Lehrkrankenhaus Feldkirch


UIM 09|2011

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Günter J. Krejs, Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin
Publikationsdatum: 2011-11-11