Fortbildungsnachweis 2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir befinden uns im vielversprechenden Jahr des Erdschweins, das laut chinesischem Kalender Sicherheit und finanziellen Wohlstand mit sich bringt. In jedem Fall wird 2019 aber ein spannendes Jahr im österreichischen Gesundheitswesen.
Im Interview spricht Dr. Andrea Siebenhofer-Kroitzsch, Vorständin des Instituts für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung der Medizinischen Universität Graz, von der Notwendigkeit der Stärkung des niedergelassenen Bereichs. Diese soll bereits in der Ausbildung beginnen (Seite 8).
Ein wichtiger Termin, den es im Auge zu behalten gilt, ist der 1. September 2019. Zu diesem Stichtag müssen alle Ärzte mit Berechtigung zur selbständigen Berufsausübung und bestimmten Eintragungskriterien in der Ärzteliste der Österreichischen Ärztekammer, ihren Fortbildungsnachweis erbringen. ARZT & PRAXIS wird Sie beim Countdown begleiten und weiterhin mit wertvollen DFP-Punkten versorgen (Seite 12).
Mit dieser Ausgabe können Sie insgesamt 32 der benötigten Punkte erwerben. Dr. Thomas Pachtner erläutert in seinem Artikel über Durchfallerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen häufige Ursachen und aktuelle Therapien von infektiösen und entzündlichen Darmerkrankungen (Seite 15). Einen Überblick über die aktuellen therapeutischen Guidelines zur individuellen kardiovaskulären Protektion und Risikooptimierung bei Diabetespatienten erhalten Sie im Beitrag von Univ.-Prof. Dr. Thomas Stulnig (Seite 33). Und 5 DFP-Punkte lassen sich mit der Nachlese der Kongressberichte des 49. Kongresses für Allgemeinmedizin in Graz erwerben (Seite 46 – Best of Digital).

Herzlichst

Dr. Isabella Bartmann
Chefredakteurin

AutorIn: Dr. Isabella Bartmann

Foto: Oliver Miller-Aichholz


A&P 01|2019

Herausgeber: MedMedia Verlag und Mediaservice GmbH
Publikationsdatum: 2019-01-30