Toni K. Choueiri, Dana-Farber Cancer Institute, Boston

First-in-class: Aussichtsreiche HIF-2A-Inhibition beim Nierenzellkarzinom

Toni K. Choueiri, Boston, MA, USA, Abstr. #611

HIF-2-alpha spielt eine entscheidende Rolle im Hypoxie-pathway in der Zelle und wird im klarzelligen Nierenzellkarzinom in über 90% der Fälle über exprimiert. Die Idee der HIF-2 alpha Inhibition liegt darin, noch gezielter als VEGF-Inhibitoren das Tumorwachstum zu verhindern. MK-6482 ist ein first-in-class, oraler, selektiver HIF-2-alpha-Inhibitor. Toni Choueiri präsentierte die first-in-human Phase-II-Studie bei fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom-Patienten, die mindestens eine Vortherapie erhalten haben.

55 Patienten wurden in diese Studie eingeschlossen und bei 80% konnte eine Stabilisierung der Erkrankung beziehungsweise bei 24% ein objektives Ansprechen erreicht werden. Das Nebenwirkungsprofil war durchaus akzeptabel. Anämie und Hypoxie waren die häufigsten höhergraden Nebenwirkungen.
Alles in allem ist MK-6482 aktiv in der Behandlung des metastasierten Nierenzellkarzinoms RCC. Die Substanz wurde gut von der Patientenpopulation vertragen. Eine Phase-III-Studie ist bereits in Planung.

Innovation: ★★★    Datenqualität: ★★☆    Praxisrelevanz: ★☆☆