Congress-x-press Heart Failure 2019

25. – 28. Mai 2019

Ort: Athen

Vom 25.-28. Mai 2019 lädt die ESC zum Heart Failure, dem weltweit wichtigsten Kongress im Bereich der Herzinsuffizienz, nach Athen. Mehr als 285 Vortragende aus 50 Ländern diskutieren in über 175 wissenschaftlichen Sitzungen Strategien und Ansätze zur Prävention und Behandlung der Herzinsuffizienz. Mit dem cardio congress x-press erhalten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Highlights vom Heart Failure 2019.

Univ.-Prof. Dr. Christian Hengstenberg und Team, Universitätsklinik für Kardiologie, Medizinische Universität Wien

P.S.: Damit Sie keine Neuigkeiten verpassen, melden Sie sich am besten gleich für den cardio congress Newsletter an!

Chronische Herzinsuffizienz

Absetzen von Furosemid bei stabiler chronischer Herzinsuffizienz

Dr. med. univ. Georg Spinka 21.10.2019

Präsentation: Andréia Biolo Diuretika kommen bei Patienten mit Herzinsuffizienz zur Linderung der Symptome häufig zum Einsatz. Beschwerden wie Atemnot und Ödeme werden schnell und deutlich reduziert, weshalb diese Medikamente oft als Dauertherapie etabliert werden. Beobachtungsstudien weisen jedoch auf unvorteilhafte klinische Konsequenzen und dosisabhängig negative Auswirkungen auf das Risiko hin. Eine...

Chronische Herzinsuffizienz

PHARM-CHF: Apotheken-gestützte interdisziplinäre Intervention für chronisch herzinsuffiziente Patienten

Dr. Johannes Novak 21.10.2019

Präsentation: Martin Schulz Die regelmäßige Einnahme von Medikamenten ist unabdingbar, um die lebensverlängernde Wirkung zu erzielen. Das individuelle Einbinden der Patienten in die Guideline-konforme medikamentöse Therapie sowie eine verstärkte Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen mit dem Ziel der Compliance-Erhöhung, waren vielfach geäußerte Empfehlungen im Laufe des Kongresses. Die...

Chronische Herzinsuffizienz

BeAT-HF: Baroreflex aktivierende Therapie bei HFrEF

Dr.in Henrike Tabea Arfsten 21.10.2019

Präsentation: Joann Lindenfeld In Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF) unter etablierter medikamentöser Herzinsuffizienztherapie, aber ohne Indikation für eine kardiale Resynchronisationstherapie, scheint die elektrisch getriggerte Modulation des autonomen Nervensystems vorteilhaft. Die multizentrische Phase III-Studie BeAT-HF randomisierte 271 Patienten zu...