Neph 04|2021

Herausgeber: Österreichische Gesellschaft für Nephrologie, Prim. Univ.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Marcus Säemann, 6. Medizinische Abteilung mit Nephrologie und Dialyse, Klinik Ottakring, Wien

Editorial

  • Editorial 4/21
    Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!
    Leider konnte im heurigen Jahr die gemeinsame Jahrestagung der ÖGN und ÖGH Corona-bedingt nur virtuell und in verkürzter Form abgehalten werden. Sie fand aber auch „online“ großen Zuspruch. Für jene, die an der Tagung nicht ...Weiterlesen ...

Focus: ÖGN/ÖGH-Webinar 2021 – Focus Diabetes, Blutdruck und Niere

  • Diabetes, Blutdruck und Niere – Epidemiologie in Österreich

    Diabetes und Hypertonie sind seit vielen Jahren die häufigsten Ursachen für eine Nierenersatztherapie in Österreich, eine weitere Zunahme ist zu erwarten.

    Erfreulicherweise verbessert sich jedoch auch die Lebenserwartung von ­nierenersatztherapiepflichtigen PatientInnen mit Diabetes oder Hypertonie.

    Weiterlesen ...
  • Neues zu antihypertensiven Strategien und kardiovaskulärer Protektion

    Unzureichende Blutdruckeinstellung in Österreich – richtige Selbstmessung ist essenziell. Frühzeitige Therapie des Bluthochdrucks mit Lifestyle und in Abhängigkeit vom kardiovaskulären Gesamt-Risiko, rechtzeitige medikamentöse Therapieeinleitung. Neue Methoden für schwer einstellbare Hypertoniker. Neue Präventions- und Herzinsuffizienz-Guidelines.

    Weiterlesen ...
  • Neue progressionshemmende Therapien bei CKD

    SGLT-2-Hemmer als Gamechanger und neuer Standard in der CKD-Progressionshemmung.

    Einsatz von SGLT-2-Hemmern bei Diabetes, Herzinsuffizienz und chronischer ­Nierenerkrankung.

    Finerenon bei selektierten Patienten zur CKD-Progressionshemmung und kardiovaskulären Protektion.

    Weiterlesen ...
  • Gibt es doch Neues in der Dialyse?

    Neue Medikamente für renale Anämie und urämischen Pruritus.

    Therapieziele: Sicht der PatientInnen rückt in den Mittelpunkt.

    Neue Initiativen sollen einen Innovationsschub bringen.

    Weiterlesen ...
  • Zelltherapie in der Transplantation

    Zelltherapien sind eine neue Klasse an pharmakologischen Therapien, die derzeit als Behandlung für zahlreiche immunologische Erkrankungen erprobt werden.

    Erste Studien zu Zelltherapie mit regulatorischen Zellen in der Nierentransplantation wurden bereits abgeschlossen.

    CAR-Tregs oder die Kombination von Zelltherapie mit regulatorischen T-Zellen und ­Spenderknochenmarkzellen sind Zukunftshoffnungen in einem frühen Entwicklungsstadium.

    Weiterlesen ...

Weitere Artikel