Hirayama-Erkrankung – seltene Form einer Motoneuronerkrankung

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Löscher

Universitätsklinik für Neurologie, Medizinische Universität Innsbruck
Zusammengestellt im Namen des Beirats „Neuromuskuläre Erkrankungen“


AutorIn: Univ.-Prof. DDr. Josef Finsterer

Krankenanstalt Rudolfstiftung, Wien
Zusammengestellt im Namen des Beirats „Neuromuskuläre Erkrankungen“


neuro 03|2012

Herausgeber: Österreichische Gesellschaft für Neurologie
Publikationsdatum: 2012-09-28