Vorschau: Höhepunkte der nächsten Woche im Gesundheitswesen

(c) Ärztekammer für Wien/Stefan Seelig

Am Sonntag schon wissen, was ab Montag passieren wird: mit dem RELATUS-MED-Terminüberblick. Jeden Sonntag wirft die Redaktion einen Blick auf die kommende Woche.

Die kommende Woche ist weiter vom Lockdown geprägt. Einer der wichtigsten Termine ist der Hauptausschuss des Nationalrates, bei dem der Lockdown wohl zehn weitere Tage bis zum 12.12. verlängert wird. Spätestens Montagnachmittag muss der Text für die Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen den Parlamentsklubs übermittelt sein. Am Dienstag muss dann der Beschluss im Hauptausschuss fallen. Am Montagvormittag berät sich die Regierung deshalb wieder mit Sozialpartnern und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die Lage soll aus epidemiologischer, aber auch aus wirtschaftlicher Sicht evaluiert werden. Gesprochen wird auch über die neue Omikron-Variante. Die Infektionszahlen sinken zwar leicht, bewegen sich aber nach wie vor im fünfstelligen Bereich. Virologen halten ein Lockdown-Ende am 12. Dezember für kaum möglich, die Länder zeigen sich zumindest skeptisch. Eine mögliche Notlösung wäre, dass nur Geschäfte öffnen – um wenigstens das Weihnachtsgeschäft im Handel ein bisschen zu retten.

Am Mittwoch ist Ministerrat, wobei die Themen noch nicht bekannt sind. Fix ist, dass die Arbeitsmarktdaten für den November am Mittwoch kundgetan werden. Anlässlich des Welt-Aids-Tags wird das Red Ribbon über dem Eingang des Parlaments am Josefsplatz angebracht. Ebenfalls am Mittwoch gibt es eine Online-Pressekonferenz zum Österreichischen Impftag 2022. Dieser wird wieder ganz im Zeichen des Coronavirus stehen. Diesmal sind die neuen Impfstoffe, aktuelle Anwendungsempfehlungen und der bisherige Verlauf der Pandemie im Fokus. In Kooperation von MedUni Wien, Österreichischer Ärztekammer, Österreichischer Apothekerkammer und der Österreichischen Akademie der Ärzte GmbH wird er am 22. Jänner 2022 als hybrides Event im Van Swieten Saal der Medizinischen Universität Wien sowie als Live-Stream von 8 bis 17 Uhr stattfinden (Anmeldung unter: www.impftag.at). Bei einem anderen Pressegespräch stellen Experten am Mittwoch – 11 Monate nach dem Start der Corona-Impfung – Impfung und Krankheit gegenüber, berichten über die (langfristigen) gesundheitlichen und finanziellen Kosten der Krankheit und wie es in Sachen Impfung weitergehen sollte. Mit dabei sind unter anderem Renée Gallo-Daniel, Präsidentin des Österreichischen Verbandes der Impfstoffhersteller (ÖVIH) und Andreas Huss, Obmann der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK).

Aktuelle Updates mehrmals pro Woche

Das Nachrichtenportal RELATUS-MED berichtet laufend über aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen und wissenschaftliche News. Schnell, aktuell und mit relevanten Informationen. Dreimal pro Woche – am Dienstag, Donnerstag und Sonntag – gibt es ein Update per Newsletter. Zusätzlich wurde im Hinblick auf die Corona-Krise eine „Im Fokus-Seite“ geschaffen, die über die MedMedia-Webseite www.medmedia.at aufgerufen werden kann. Damit bieten die Fachredaktionen des MedMedia-Verlagshauses gleich zwei für die User kostenlose Kanäle, um sich auch wissenschaftlich fundiert und hochaktuell über aktuelle Entwicklungen im Gesundheits- und Medizinbereich sowie die Corona-Pandemie informieren zu können. (rüm)