Rubrik: Kongress

  • 5. Symposium SPECTRUM Dermatologie kompakt: Neue Location und Besucherrekord

    Zum fünften Mal: Im März 2019 fand die zweitägige Fortbildungsveranstaltung Symposium SPECTRUM Dermatologie kompakt in Wien statt.

    Erfreulich: Ein neuer Besucherrekord wurde verzeichnet; die Mehrheit der Teilnehmer bewertete die Veranstaltung mit „sehr gut“ oder „gut“ und würde sie weiterempfehlen.

    Weiterlesen ...
  • 4. Symposium SPECTRUM Dermatologie kompakt 2018: Fixpunkt im Derma-Veranstaltungskalender

    Auf ein Neues: Im März 2018 fand das zweitägige Symposium SPECTRUM Dermatologie kompakt bereits zum vierten Mal in Wien statt.

    Ausgezeichnetes Feedback: Fast zwei Drittel der Teilnehmer bewerteten die Fortbildungsveranstaltung mit „sehr gut“.

    Weiterlesen ...
  • Highlights der ÖGDV-Forschungstage 2018

    Im Rahmen der 3. Science Days der ÖGDV in Kaprun wurden fünf Themenblöcke behandelt: „Science in Academia and Industry“, „New Technologies“, „Immunology“, „Genetics/Allergy“ und „Clinical Session/Physician Scientists“. Diese wurden jeweils von international renommierten Gastrednern eröffnet.

    Das Programm wurde durch hochqualitative Präsentationen der Teilnehmer (PhD, MD, MSc), Posterwalks und angeregte Diskussionen ergänzt; die Veranstaltung zeichnete sich durch einen einzigartigen wissenschaftlichen Spirit aus.

    Weiterlesen ...
  • EADV 2017: Systemische Therapie der atopischen Dermatitis

    Nur wenige Substanzen sind zur systemischen Therapie der Neurodermitis zugelassen.

    Anlässlich des EADV-Kongresses gaben Experten einen Überblick über die Studienlage zur systemischen Therapie mit Immunsuppressiva und Biologika.

    Weiterlesen ...
  • Melanom und Non-Melanoma Skin Cancer

    Die Highlights des diesjährigen ASCO-Meetings waren beim Melanom Langzeitdaten aus randomisierten Studien mit BRAF- und MEK-Inhibitoren als auch mit PD-1-Antikörpern, Daten zur adjuvanten Therapie mit Ipilimumab und zu neuen Kombinationstherapien.

    Ganz besonders dürften sich 3 Studien bei Patienten mit zerebralen Melanommetastasen am ehesten unmittelbar auf die tägliche Praxis auswirken.

    Sowohl beim metastasierten Merkelzellkarzinom als auch beim metastasierten Plattenepithelkarzinom wurden wichtige Studien mit PD-1- bzw. PD-L1-Antikörpern in der Erstlinientherapie vorgestellt.

    Weiterlesen ...
  • Von der Mutation zur Vakzine

    Cancer Immunotherapy – The Individualized Cancer Vaccine: Vortrag von Univ.-Prof.Dr. Christoph Huber im Rahmen einer CCC-Grand-Round-Veranstaltung im Anna-Spiegel-Forschungsgebäude der MedUni Wien.

    Die Themen: Mutationen als Grundlage der Tumorevolution, Komplexität und Individualität entschlüsselt durch Next-Generation Sequencing, die Immunogenität mutierter Proteine, das IVAC-Konzept, Kooperation mit „Big Pharma“, Kombinationstherapien und ein Paradigmenwechsel in der Medizin.

    Weiterlesen ...
  • 3. Symposium SPECTRUM Dermatologie kompakt: Wissenschaftlich und praxisrelevant

    Zum dritten Mal fand heuer Mitte März das zweitägige Symposium SPECTRUM Dermatologie kompakt in Schönbrunn in Wien statt.

    Mit 350 Teilnehmern war es das bisher bestbesuchte.

    Weiterlesen ...
  • ASH 2016 | Neue Therapieperspektive – Rezidiviertes/refraktäres kutanes T-Zell-Lymphom

    Die Therapieauswahl beim kutanen T-Zell-Lymphom (CTCL) erfolgt gemäß Diagnose und ­Tumorstadium.

    Bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem CTCL gibt es nur wenige wirksame ­Therapieoptionen; CD30 stellt hier eine vielversprechende therapeutische Zielstruktur dar, wie beim ASH-Kongress 2016 präsentierte Phase-III-Daten zeigen.

    Weiterlesen ...
  • Hautkrebs: Im Fokus der EADV

    Vorreiter Dermatologie: Als erster solider Tumor kann das metastasierende Melanom mit einer effektiven Immuntherapie (PD1-Antikörper) behandelt werden.

    Außenarbeiter haben ein deutlich erhöhtes Risiko für nichtmelanozytären Hautkrebs. Die EADV fordert einen besseren Schutz dieser Berufsgruppe.

    Die Bräunung im Sonnenstudio ist ebenfalls mit der Entwicklung von Hautkrebs assoziiert. In Europa sind über 3.400 Melanom-Fälle pro Jahr auf die Nutzung von Solarien zurückzuführen.

    Weiterlesen ...
  • Late-breaking News: Psoriasis

    Der erste Head-to-Head-Vergleich von Ixekizumab mit Ustekinumab zeigt nach 12 Wochen einen signifikanten Vorteil für Ixekizumab.

    Langzeitdaten zu Secukinumab zeigen ein konstant hohes Ansprechen über 4 Jahre.

    Weiterlesen ...
  • 2. Symposium „Spectrum Dermatologie kompakt“ − Fortbildung, die unter die Haut geht

    Das 2. Symposium „Spectrum Dermatologie kompakt“ fand von 11. bis 12. März in Wien statt.

    Etwa 300 Teilnehmer nutzten die Möglichkeit der hochkarätigen Fortbildung.

    Weiterlesen ...
  • Konventionelle und neue Ansätze – Orale Psoriasis-Therapie

    Zur oralen Psoriasis-Therapie stehen neben konventionellen DMARD nun auch gezielte ­synthetische DMARD (ts DMARD) zur Verfügung.

    Phase-III-Daten zu Tofacitinib bei Psoriasis-Patienten sind vielversprechend hinsichtlich ­Ansprechraten und Nebenwirkungsprofil – die Zulassung für Psoriasis steht noch aus.

    Apremilast zeichnet sich durch gute Verträglichkeit und Effektivität auch bei schwierig zu behandelnden Formen der Psoriasis, wie Nagel- oder Kopfhaut­psoriasis, aus.

    Weiterlesen ...
  • EADV 2015 | Dermatologie ist ein „Organfach“

    Mehr als 10.000 Teilnehmer konnte der EADV-Kongress in Kopenhagen verzeichnen.

    Viele medizinische Innovationen und Entwicklungen gehen derzeit von der Dermatologie aus. Sind Dermatologen innovativer als andere Fachrichtungen?

    Spectrum Dermatologie sprach mit Univ.-Prof. Dr. Erwin Tschachler, dem ­Präsidenten der EADV, über die Herausforderungen in der Dermatologie – in Österreich und in Europa.

    Weiterlesen ...
  • Neues Fortbildungsformat – European Master Class in Sexually Transmitted Infections

    Die erste European Master Class in Sexually Transmitted Infections (STI) findet heuer in Wien statt.

    Das wissenschaftliche Programm umfasst die gesamte Bandbreite der sexuell übertragbaren Krankheiten sowie praktische Übungen zur Diagnostik ­verschiedener STI.

    Weiterlesen ...
  • 1. Symposium Spectrum Dermatologie Kompakt – Zeit für Veränderung bei chronisch-spontaner Urtikaria

    Die chronisch spontane Urtikaria ist im Unterschied zur akuten Urtikaria fast nie allergisch bedingt.

    Als mögliche Ursachen kommen Autoimmunreaktionen, Intoleranz-Reaktionen und Infekte in Betracht, häufig bleiben die Ursachen unbekannt.

    Mehr als die Hälfte der Patienten spricht nur unzureichend auf eine Behandlung mit Antihistaminika (AH) an. Seit 2014 steht für AH-refraktäre Patienten ein ­Biologikum zur Verfügung.

    Weiterlesen ...
  • Sonne ohne Reue: Hautkrebs vorbeugen und früherkennen

    Der vernünftige Umgang mit der Sonne könnte bei vielen Menschen das Entstehen von Hautkrebs verhindern und durch frühzeitiges Erkennen und rechtzeitige dermatochirurgische Operation eine ­Heilung erreichen. Die Österreichische Krebshilfe informiert darüber gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie im Zuge der Aktion „Sonne ohne Reue“.

    Weiterlesen ...
  • Highlights vom EADV 2014

    Die Blockade von Kallikrein reduziert die Attackenzahl beim hereditären Angioödem.

    Aktinische Keratose: Daylight-PDT ist gleich wirksam wie konventionelle PDT, aber weniger schmerzhaft.

    IL-4-Rezeptor-Inhibitor ist erfolgreich bei atopischer Dermatitis.

    Die IL-23-Blockade ermöglicht lang anhaltendes Ansprechen bei ­Plaquepsosiasis.

    Weiterlesen ...
  • EADV 2014: Hidradenitis suppurativa (HS): Erkrankung mit großem Leidensdruck

    Hidradenitis suppurativa (HS) wird häufig fehldiagnostiziert.

    Die Behandlungsmöglichkeiten der chronisch inflammatorischen, immunmediierten, schmerzhaften Erkrankung sind eingeschränkt.

    Am EADV-Kongress in Amsterdam wurden die vielversprechenden Ergebnisse einer Phase-III-Studie mit Adalimumab präsentiert.

    Weiterlesen ...
  • ÖGDV-Jahrestagung 2013: Herausforderungen in der Behandlung des Basalzellkarzinoms

    Durch die Identifizierung des Hedgehog Pathways als zentraler Schalter in der Pathogenese des Basalzellkarzinoms (BCC) ist ein entscheidender Durchbruch in der Therapie des fortgeschrittenen BCC gelungen.

    Mit der bereits zugelassenen Substanz Vismodegib (Erivedge®) werden beeindruckende Erfolge erzielt (rasche Rückbildung großer BCC bis hin zu einer völligen Abheilung).

    Weitere Hedgehog-Inhibitoren sind in Entwicklung. Sonidegib von Novartis zeigt in präklinischen Untersuchungen ein günstiges Haut-Blut-Verteilungsmuster und eine potente Inhibierung der Hedgehog-Target-Gene in der Haut.

    Weiterlesen ...
  • Chronisch spontane Urtikaria – Neue Therapiechance für Urtikariapatienten in greifbarer Nähe

    Die Symptomatik der chronisch spontanen Urtikaria schränkt die Lebensqualität ein und stellt eine große therapeutische Herausforderung dar.

    Die Standardtherapie mit Antihistaminika führt in vielen Fällen nicht zur erwünschten Symptomkontrolle. Der weitere Therapieverlauf gestaltet sich schwierig.

    Omalizumab, ein monoklonaler Antikörper gegen freies IgE, könnte erstmals eine reale Therapiechance für antihistaminikarefraktäre Patienten eröffnen und ihnen die Rückkehr in ein normales Alltagsleben ermöglichen, so Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, Berlin (Deutschland), auf einem Symposium im Rahmen des EADV-Kongresses.

    Weiterlesen ...
  • EADV Task-Force „Skin Disease in Pregnancy“ – Patienteninformationsblätter nun auch auf Deutsch verfügbar

    Insgesamt 13 Patienteninformationsblätter der EADV Task-Force „Skin Disease in Pregnancy“ zu verschiedenen Erkrankungen in der Schwangerschaft sind seit Sommer 2013 neben Englisch auch auf Deutsch, Italienisch, Französisch und Russisch verfügbar.

    Diese sind auf der EADV Website unter „Patient Corner“ frei zugänglich: www.eadv.org/patient-­corner/leaflets/.

    Weiterlesen ...
  • Fortgeschrittenes Basalzellkarzinom
 – Die Prognose verbessern


    Die therapeutischen Möglichkeiten bei fortgeschrittenem Basalzellkarzinom sind begrenzt. Mit Vismodegib, einem „small molecule“, das am Hedgehog(Hh)-Signalweg ansetzt, gibt es erstmals eine zielgerichtete Therapie.

    Die beim ESMO präsentierten Daten des 12-Monats-Follow-up der ­ERIVANCE-BCC-Studie sprechen für ein langfristiges Ansprechen und ein beherrschbares Nebenwirkungsprofil.

    Weiterlesen ...
  • EADV 2012, Prag: 
Rückblick auf den europäischen Dermatologenkongress 


    CHEK2-Mutation erhöht Melanomrisiko um das Zweifache.

    Ist die Dermatoporose tatsächlich eine Krankheit oder handelt es sich doch nur um ein kosmetisches Problem?

    Weiterlesen ...
  • EADV 2012, Prag: Fortgeschrittenes Basalzellkarzinom
 – Studienerfolge in Österreich


    Vismodegib, die neue Therapieoption bei fortgeschrittenem Basalzellkarzinom, steht auch österreichischen Patienten bereits im Rahmen von Studien zur Verfügung. Die Erfolge werden als gut bezeichnet.

    Spectrum Dermatologie sprach mit Ao. Univ.-Prof. Dr. Rainer Kunstfeld, dem österreichischen Studienleiter der internationalen, derzeit laufenden STEVIE-Studie. Gemeinsam mit seinem Team hat er bis jetzt weltweit die meisten Patienten im Rahmen dieser Studie betreut.

    Die beim EADV 2012 in Prag präsentierte Interimsanalyse dieser Studie bestätigt die Erkenntnisse früherer Studien.

    Weiterlesen ...
  • ÖGDV-Jahrestagung 2011, Linz: Vorwort

    Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wir freuen uns sehr, Sie heuer zur Jahrestagung der ÖGDV nach 1964, 1976 und 1998 wieder in Linz begrüßen zu dürfen. „Linz verändert“ lautete das Motto der Kulturhauptstadt 2009. In diesem…

    Weiterlesen ...
  • ÖGDV-Jahrestagung 2011, Linz: Haut – Spiegel der Seele

    Unsere Haut ist eine lebenswichtige Hülle und stellt die Grenzfläche des Organismus nach außen und innen dar. Sie erfüllt viele lebenswichtige Funktionen, u.a. als Schutz-, Immun-, Sinnes-, Schmuckund Kommunikationsorgan. Als Sinnesorgan empfängt die Haut unzählige Eindrücke von der Außenwelt, die schließlich – im zentralen Nervensystem komplex verschaltet – die Prägung der Psyche und deren ständige Modulation veranlassen. Andererseits offenbart die Haut unentwegt Gefühle, Emotionen, Stimmungen und Affekte sowohl in ihrer Gesundheit als auch in ihrer Krankheit, weshalb sie auch vielfach als „Spiegel der Seele“ bezeichnet wird.

    Weiterlesen ...
  • ÖGDV Jahrestagung 2011, Linz: Neue Aspekte der Kompressionstherapie

    Die Kompressionstherapie ist eine empirisch geprägte Behandlungsform, die erst in letzter Zeit wissenschaftlich untermauert wurde. In der vorliegenden Übersicht werden einige neuere experimentelle Untersuchungen skizziert, welche zum Verständnis der klinischen Wirksamkeit beitragen können und auch praktische Implikationen haben.

    Weiterlesen ...
  • Promotion EADV 2016: Calcipotriol/Betamethason (Enstilar®): Bekannter Wirkstoff – neue Formulierung
  • Promotion EADV 2016: Apremilast (Otezla®): Psoriasis in der Praxis: bedeutsame klinische Verbesserungen erkennen
  • Promotion ESDR 2016 | Ixekizumab (Taltz®): Rasche und anhaltende Wirksamkeit bei einfachem Therapieschema