Decision Support Systeme am Beispiel der klinischen Pathologie und Molekularpathologie: Was sollen sie können?

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Dr. Felicitas Oberndorfer

Klinisches Institut für Pathologie, Medizinische Universität Wien/AKH Wien


Univ.-Prof. DDr. Leonhard Müllauer

Klinisches Institut für Pathologie, Medizinische Universität Wien/AKH Wien


  1. Grobholz R, Digitale Pathologie – Die Zeit ist reif. Der Pathologe 2018; 3: 228-235
  2. Xu B et al., Distributed gene clinical decision support system based on cloud computing. BMC Med Genomics 2018; 11: 100
  3. Itahashi K et al., Evaluating Clinical Genome Sequence Analysis by Watson for Genomics. Front Med 2018; 5: 305
  4. Sutton RT et al., An overview of clinical decision support systems: benefits, risks, and strategies for success. NPJ Digit Med 2020; 3: 17
  5. Ethikrat Deutschland, Stellungnahme „Big Data und Gesundheit – Datensouveränität als informationelle Freiheitsgestaltung“. 2018

SO 06|2020

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Matthias Preusser, Univ.-Prof. Dr. Markus Raderer
Publikationsdatum: 2020-10-27