Pneumologische Rehabilitation nach akuter COPD-Exazerbation – Alarmierend: nur für 18 % Rehab nach Spitalsentlassung

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Dr. Marie-Kathrin Breyer

I. Interne Lungenabteilung, Ludwig Boltzmann Institut für COPD und Pneumologische Epidemiologie, Otto-Wagner-Spital, Wien


UIM 03|2012

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Günter J. Kreijs, Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin
Publikationsdatum: 2012-04-13