SERIE pAVK: Supraaortale arterielle Verschlusskrankheit – Aggressiv medikamentös behandeln, um Prognose zu verbessern

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mlekusch

Abteilung für Innere Medizin, Thermenklinikum Mödling, Karl-Landsteiner-Institut für Angiologie und kardiale Elektrophysiologie


UIM 04|2012

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Günter J. Kreijs, Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin
Publikationsdatum: 2012-05-25