Berufsverband österreichischer Internisten

Berufsverband österreichischer Internisten

Nicht ohne unsere Ärzteschaft!

Johannes Fleischer 16.12.2014

Wir erleben derzeit eine entscheidende Umbruchphase im Gesundheitssystem.

Berufsverband österreichischer Internisten

Warum das Rad neu erfinden?

H. Müller-Ringl 25.9.2014

Der Blick über den Tellerrand hinaus, um erfolgreiche Gesundheitssysteme anderer Länder in ihren Stärken und Schwächen kennenzulernen, ist an sich ein geeignetes Instrument, eigene bestehende Strukturen zu verbessern. Hierfür ist ein gutes Augenmaß erforderlich.

Berufsverband österreichischer Internisten

Heilsame Dezentralisierung

H. Müller-Ringl 11.4.2014

Zentralismus bedeutet in der Politik das Streben, alle Kompetenzen im Staat bei einer zentralen obersten Behörde zu konzentrieren. Die neue Gesundheitsreform strebt genau dieses System an.

Berufsverband österreichischer Internisten

Weiterbildung in Sonografie

H. Müller-Ringl 31.12.2013

Der Berufsverband Österreichischer Internisten bietet nunmehr seit nahezu 25 Jahren Fortbildungs­veranstaltungen an, dies auch in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Ultraschall.

Berufsverband österreichischer Internisten

Ideale Rahmenbedingungen zum Burn-out

H. Müller-Ringl 29.11.2013

„I’ve done too much for too many for too long with too little regard for myself“ – dieses englische Zitat fasst das Burn-out-Syndrom in einem einzigen Satz treffend zusammen.

Berufsverband österreichischer Internisten

Flurbereinigung bei den Fachärzten?

H. Müller-Ringl 7.11.2013

Im Juni 2013 wurde zwischen Bund, Ländern und Sozialversicherungsträgern der „Bundes-Zielsteuerungsvertrag“ abgeschlossen. Die „nachhaltige Sicherstellung einer qualitativ hochstehenden Gesundheitsversorgung“ soll durch neue ambulante Versorgungsformen erzielt werden. Wird nach solch einer Reform der freiberufliche Facharzt im Jahre 2020 noch existieren?

Berufsverband österreichischer Internisten

Wo bleibt unsere Fehlerkultur?

S. Biowski-Frotz 30.8.2013

Schwarze Schafe in der Medizin beherrschen derzeit die Medien. Es ist an uns Ärztinnen und Ärzten, etwas dagegen zu tun.

Berufsverband österreichischer Internisten

Sommerloch – Erholsame Informationsflut-Flaute

S. Biowski-Frotz 26.7.2013

Laut Wikipedia ist das Sommerloch eine Bezeichnung in Bezug auf die Massenmedien, besonders der Tagespresse und der Nachrichtenagenturen, für eine nachrichtenarme Zeit, die vor allem durch die Sommerpause der politischen Institutionen und Sport-Ligen, ferner auch der kulturellen Einrichtungen bedingt ist.

 

Offizielles Medium der