Apo-K 19|2019

Herausgeber: Ärztekrone VerlagsgesmbH

Editorial

  • Kinder und Jugendliche im Fokus
    1,7 Millionen Kinder und Jugendliche leben in Österreich. Das ist ein Anteil von 19,4 % an der Gesamtbevölkerung. Dieses Fünftel der Bevölkerung haben wir in dieser Ausgabe der Apotheker Krone ins Zentrum gestellt und in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft ...Weiterlesen ...

Focus/Initiative

  • Herausforderungen in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen

    Kinder sind keine „kleinen Erwachsenen“. Die Apotheker Krone sprach mit Ao. Univ.-Prof. Dr. Daniela Karall über die Herausforderungen in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen sowie über das Problem fehlender Zulassungen im Kindesalter. Weitere Hotspots in der Pädiatrie sind Impfen und Ernährung.

    Weiterlesen ...
  • Monosaccharide als mögliche Ursache für kindliche Fettleber

    In Forschungsarbeiten haben sich Glukose und Fruktose als mögliche Ursache für metabolische Auffälligkeiten herausgestellt, berichtet Anika Nier, MSc, Universitätsassistentin am Department für Ernährungswissenschaften in Wien, im Interview mit der Apotheker Krone. Vor allem die Fruktose scheint sich problematisch auszuwirken und könnte bereits im Volksschulalter mit einer Fettleber und erhöhten Endotoxinspiegeln in Zusammenhang stehen. Auch normalgewichtige Kinder können betroffen sein.

    Weiterlesen ...

Beratung

  • Gesundheitselixier Schlaf

    Jüngere Forschungserkenntnisse zeigen die Wirkung von Schlaf als Reinigungsprozess im Gehirn. Schlafmangel und Schlafstörungen können sich gesundheitlich erheblich auswirken und das Risiko für Herzkrankheiten, Bluthochdruck und Übergewicht erhöhen. Ein Blick in die Tiefen des immer noch rätselhaften Vorganges.

    Weiterlesen ...

Einblicke – Neues aus Politik, Recht und Wirtschaft

  • Heftige Diskussionen über Lieferengpässe

    Die Ursache der zunehmenden Lieferengpässe ist im Gesundheitsbereich umstritten. Während die Apotheker vor allem die Industrie gefordert sehen, ortet diese wie auch die Ärzte und die Kassen den Grund in Parallelexporten durch Apotheken und Großhandel. Eine Lösung ist nicht in Sicht.

    Weiterlesen ...