All about Semaglutid bei Adipositas ± T2D

Das STEP-Studienprogramm

Im STEP-Programm wird Semaglutid in einer Dosierung von 2,4 mg 1-mal wöchentlich bei Menschen mit Adipositas untersucht. Bei ca. 1.800 Patienten ohne Diabetes (STEP-1) zeigte Semaglutid einen Gewichtsverlust von circa 17 % nach 68 Wochen.

In der Semaglutidgruppe hatten zu Beginn 45 % der Teilnehmer Prädiabetes, am Ende der Studie waren es nur noch 16 % (0,5 % sind in dieser Zeitspanne an T2D erkrankt), in der Placebogruppe hatten zu Studienbeginn 40 % der Patienten Prädiabetes, am Ende der 68 Wochen waren es 49 % (3 % entwickelten T2D). In allen STEP Studien lag die Abbruchrate aufgrund von Nebenwirkungen nur bei ca. 5–7 %.

Fazit für die Praxis: Aufgrund dieser Ergebnisse wurde Semaglutid 2,4 mg 1-mal wöchentlich Anfang Juni von der FDA als Therapie für Menschen mit Übergewicht (BMI ≥ 27 kg/m²) und einer assoziierten Komorbidität bzw. bei Adipositas (BMI ≥ 30kg/m²) zugelassen. Wir hoffen auf die baldige Zulassung und den Einsatz auch in Europa bzw. Österreich.

Session: “STEP” against Obesity—Once-Weekly Semaglutide 2.4mg Clinical Development Program for Weight Management
Chair: J. Rosenstock
Vorträge: L.M. Kaplan, M.J. Davies, R.F. Kushner, J. Wilding