Highlights translationale und Grundlagenforschung

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Nervensystem und Tumorzellen interagieren so, dass diese Interaktion zum einen das Wachstum von Tumorzellen fördern kann und sich zum anderen Tumorzellen – v.a. Glioblastome – zu Netzwerken zusammenschließen können. Durch diesen Zusammenschluss wird die Resistenz gegenüber Strahlen- aber auch Chemotherapien gefördert. Diese wesentlichen Erkenntnisse erlauben es nun, die Netzwerkbildung mit Hilfe neuer Therapeutika gezielt zu unterbinden, um so neue spezifische Angriffspunkte in der Therapie von Patient:innen mit Hirntumoren, Hirnmetastasen, aber auch Glioblastomen zu finden. Vor allem die neuen Möglichkeiten der Einzelzellsequenzierungsverfahren liefern wesentliche Erkenntnisse über die Beeinflussung von Immunzellen durch Tumorzellen. Künftig wird es so möglich sein, gezielt Immuntherapien für Patient:innen mit Hirntumoren, Hirnmetastasen und Glioblastomen zu entwickeln.