RET als therapeutisches Target

Videointerview mit Univ. FA Priv.-Doz. Dr.med.univ. Dr.rer.nat. Luka Brcic

Molekularpathologische Diagnostik des nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms (NSCLC)

2.5.2022

In Bezug auf Testungen von Lungenkarzinomen liegt Österreich, durch die standardmäßige reflektorische Testung aller neu diagnostizierten Adenokarzinome und Plattenepithelkarzinome, sowie...

Zugelassen und seit 1. April in Ö verfügbar

Selpercatinib bei fortgeschrittenen Tumoren mit RET-Alterationen

23.4.2021

EU-Zulassung für Selpercatinib für Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC oder Schilddrüsenkarzinom, deren Tumoren spezifische Veränderungen am RET-Gen aufweisen.

Videointerview mit Priv.-Doz. DDr. Barbara Kiesewetter-Wiederkehr

RET-zielgerichtete Therapie beim fortgeschrittenen Schilddrüsenkarzinom

7.4.2021

Die RET-Inhibitoren Selpercatinib und Pralsetinib gelten als potenzielle neue Therapieoption für Patienten mit fortgeschrittenem Schilddrüsenkarzinom.

Ab sofort

Nun auch „Target RET" verfügbar

3.3.2021

Mehr als 60 Wirkstoffe, mehr als 30 Targets, mehr als 25 Indikationen – 1 Tool. Ab sofort finden Sie auf www.mol-onko.at auch eine Übersicht zum Target RET.

Videointerview mit OA Dr. Maximilian Hochmair

RET-zielgerichtete Therapie beim fortgeschrittenen nichtkleinzelligen Bronchialkarzinom

14.2.2021

Die RET-Inhibitoren Selpercatinib und Pralsetinib gelten als potenzielle neue Therapieoption für Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC.

 
 
 

Editorial Board

Die technische Umsetzung dieser Im-Fokus-Seite wurde ermöglicht mit finanzieller Unterstützung unserer Sponsoren:

Gold Sponsor

Die werbenden Firmen haben keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte der Seite.