Augmented Reality – Print zum dreidimensionalen Leben erwecken

Der Begriff bedeutet so viel wie „erweiterte Realität“, es handelt sich um eine Verbindung der realen mit der digitalen Welt. Zweidimensionale Bilder werden mittels Augmented Reality (AR) als dreidimensionale Objekte im Raum dargestellt. Es handelt sich also um computergestützte Realitätswahrnehmung. Man könnte es sozusagen als den „Aggregatszustand“ vor der Virtual Reality bezeichnen, die wir von 3-D-Brillen kennen und die ausschließlich auf virtuellen Bildern basiert.

Unterschiedlichste Einsatzgebiete

Augmented Reality wird mittlerweile in vielen Bereichen wie der Bildung, der Indus­trie, aber auch in Marketing und Werbung eingesetzt. Schulbücher werden mit dreidimensionalen Modellen angereichert, um so das explorative Lernen zu unterstützen. Gerade in der jetzigen Zeit des Homeschoolings hat sich diese Methode sehr bewährt.
Im technischen Bereich wird Augmented Reality eingesetzt, um komplexe Situationen durch Visualisierung zu vereinfachen. Dabei werden insbesondere Gerätedokumentation, Gerätewartung sowie Geräteschulung über Augmented Reality vorgenommen.

Benefit für den Anwender

Unsere Sicht der realen Welt ist beschränkt, Printmedien sind zweidimensional. Augmented Reality erweitert diese Beschränkung und gibt zusätzliche Informationen über Produkte oder bestimmte komplexe Abläufe wieder. Inhalte, die für den User bisher nicht zugänglich, nicht sichtbar oder nicht begreifbar waren, werden mit Augmented Reality zum Leben erweckt.

Augmented Reality in der Gesundheitskommunikation

In der Gesundheitskommunikation kann Augmented Reality besonders effektiv eingesetzt werden, um komplexe Mechanismen dreidimensional anschaulich zu machen. Durch kleine Interaktionen und Aufforderungen wird der User aktiv motiviert, sich mit diesen komplexen Inhalten auseinanderzusetzen.
Augmented Reality kann Elemente visualisieren, die so in dieser Form nicht vorhanden sind. Man kann somit Rezeptoren und deren Interaktionen, Implantate, die Funktion innerer Organe oder auch die genaue Darstellung von Viren visualisieren und veranschaulichen.

Beispiel SARS-CoV-2: Studien haben gezeigt, dass Augmented Reality das Verständnis für komplexe Inhalte stark verbessert und dass auch Inhalte durch diese neue Art der Darstellung und Interaktionsmöglichkeit wesentlich besser gemerkt werden.

Print erwacht zum Leben – eine Kooperation von MEDahead mit Amlogy

Das junge Unternehmen Amlogy hat sich der Entwicklung von Augmented-Reality-Projekten verschrieben. Von klassischen Schulbüchern über die Informationsbroschüren eines Energieunternehmens bis hin zum Fundraising für eine Einsatzorganisation hat das Unternehmen schon unzähligen zweidimensionalen Bilder zu erlebbarer erweiterter Realität verholfen. In Kooperation mit MEDahead steht dieses außergewöhnliche Know-how nun auch im Rahmen von interaktiven Sonderpublikationen zur Verfügung. Damit erwacht Print zum dreidimensionalen Leben und der Leser taucht in eine neue Dimension ein. 

 

 

Erwecken Sie Print zum Leben, scannen Sie den QR-Code ein!

 

 

Fotos: Amlogy GmbH

Redaktion: Eva Pernek

PA 01|2021

Herausgeber: Dr. Wolfgang Tüchler
Publikationsdatum: 2021-03-18