Das denkt Gesundheitssystem über neuen Kammerpräsidenten

Die Wahl von Johannes Steinhart zum ÖÄK-Präsidenten hat eine Reihe von Reaktionen im Gesundheitssystem ausgelöst. RELATUS MED gibt einen Überblick.

Gesundheitsminister Johannes Rauch

„Ich gratuliere Johannes Steinhart herzlich zur Bestellung als Präsident der Österreichischen Ärztekammer und freue mich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam viel für das österreichische Gesundheitssystem im Sinne der Menschen umsetzen können. Mein Dank geht an dieser Stelle auch an Thomas Szekeres für seine langjährige Tätigkeit. Insbesondere die Pandemie war und ist eine Herausforderung. Die Ärztekammer ist hier stets unser Ansprechpartner und Verbindungsglied zu den Ärzt:innen.“

Österreichische Gesundheitskasse

„In den vergangenen Jahren wurden mit dem vormaligen Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte viele innovative, neue Modelle für Kassenärztinnen und -ärzte, wie Primärversorgungseinheiten, die Anstellung Arzt-bei-Arzt, das Teilen von Kassenstellen und flexible Vertretungsmöglichkeiten ausgehandelt. Mit Johannes Steinhart wurde ein erfahrener Funktionär an die Spitze der Österreichischen Ärztekammer gewählt, der die Politik bestens beherrscht. Wir blicken positiv in die Zukunft und hoffen, dass wir den gemeinsamen Weg konstruktiv im Sinne der besten Versorgung für die Patientinnen und Patienten beschreiten können.“

Apothekerkammer

„Mit Johannes Steinhart an der Bundesspitze der Ärztekammer übernimmt jemand mit langjähriger medizinischer und standespolitischer Erfahrung. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam mit dem neuen Österreichischen Ärztekammerpräsidenten die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung in diesen herausfordernden Zeiten weiter verbessern werden. Als profunder Kenner des niedergelassenen Bereichs und des Spitalsbetriebs weiß Johannes Steinhart genau, wie wichtig der Schulterschluss der Gesundheitsberufe ist, um unser Gesundheitswesen im Sinne der Patientinnen und Patienten gemeinsam gezielt zu optimieren.“

Pharmig

„Wir gratulieren Herrn Dr. Steinhart zu seiner neuen Funktion und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm. Ebenso beglückwünschen wir alle bestätigten und neu gewählten Mitglieder des Präsidiums. Mit der Österreichischen Ärztekammer verbindet uns das gemeinsame Ziel, unser Gesundheitssystem weiter zu verbessern, beispielsweise im Bereich der Versorgungsvielfalt und -sicherheit, aber auch im Bereich der Digitalisierung, der Datennutzung sowie der Stärkung des Forschungsstandorts Österreich.“

Pharmagroßhandelsverband

„Die gesamte Ärzteschaft hat in der Pandemie einen wichtigen Beitrag geleistet, dass das Gesundheitssystem in Österreich trotz der größten medizinischen Krisen in der 2. Republik so gut funktioniert hat. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit dem neuen Präsidium und werden unseren Teil dazu beitragen, dass die Arzneimittelversorgung Österreichs auch in Zukunft sichergestellt ist.“ (red)

Mehr zum Wechsel an der Spitze der Ärztekammer:

Steinhart ist neuer Präsident der Österreichischen Ärztekammer

Szekeres zieht Bilanz: „Steigt der Spardruck, ist die Qualität der Versorgung gefährdet“

Ärztekammer wählte auch österreichweite Kurienobleute