SD 04|2018

Herausgeber: Ao. Univ.-Prof. Dr. Christoph Höller, Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Constanze Jonak, Univ.-Prof. Dr. Rainer Kunstfeld, Univ.-Prof. Dr. Hubert Pehamberger

Editorial

  • Editorial 4/18
    Sehr geehrte Damen und Herren! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!
    In kaum einer anderen dermatologischen Indikation gab es in den letzten Jahren größere Fortschritte als bei der Psoriasis. Mit jedem Wandel entstehen aber auch neue Fragen zu Indikationsstellung, Therapiewahl, speziellen ...Weiterlesen ...

Journal Club

  • Epidermolysis bullosa simplex: RNA−Reprogrammierung zur Behandlung dominanter Mutationen

    Die Therapie dominant vererbter genetischer Erkrankungen, wie der generalisiertenschwerwiegenden Epidermolysis bullosa simplex, bringt Anforderungen mit sich, denen eine konventionelle Gentherapie nicht standhalten kann.

    In diesem Projekt wurden dominante Mutationen im Keratin-14-Gen auf posttranskriptioneller Ebene durch Ersetzen eines großen Teils der Keratin-14 kodierenden Sequenz korrigiert.

    Das Potenzial dieser Methode, eine stabile humane Haut zu generieren, konnte in einem Ex-vivo-Transplantationsexperiment auf Mäusen gezeigt werden.

    Weiterlesen ...
  • Neurale Netzwerke: Entscheidungshilfe in der Dermatoskopie durch automatisierte Bildsuche

    Neurale Netzwerke können dermatoskopische Bilder von pigmentierten Hautläsionen mit hoher Genauigkeit klassifizieren.

    Ziel dieser Arbeit war es, zu zeigen, dass man automatisiert ähnliche ­dermatoskopische Fälle aus einer Datenbank suchen kann und dadurch auch eine hohe diagnostische Genauigkeit erreicht.

    Weiterlesen ...

Ästhetische Dermatologie

  • Melasma: Pathogenese und Therapie

    Beim Melasma handelt es sich um im Gesicht auftretende großflächige, braune oder braungraue Pigmentflecken, die durch eine erhöhte Synthese von Melanin entstehen.

    Die Lage des überschüssigen Pigments, epidermal, dermal oder gemischt, ist für den Therapie­erfolg entscheidend, denn epidermales Pigment spricht auf bleichende Topika an, dermales nicht. Biopsien werden jedoch selten vorgenommen.

    Therapie: Basis ist ein konsequenter Lichtschutz mit hohem Faktor (UVA und UVB!) sowie eine schützende kosmetische Abdeckung. Darüber hinaus können verschiedene bleichende Therapien eingesetzt werden. Von Laserbehandlung ist eher abzuraten.

    Weiterlesen ...
  • Resurfacing in der ästhetischen Medizin: Needling

    Das Microneedling hat sich in den vergangenen Jahren als einfache, sichere und effektive Behandlungsmethode in der Dermatologie und in der plastischen Chirurgie etabliert.

    Bei diesem minimalinvasiven Verfahren werden mit einem Roller oder Pen, der mit sterilen Nadeln besetzt ist, Mikroverletzungen der Haut induziert. Im Rahmen des Reparaturprozesses wird das Gewebe langanhaltend gestrafft, neu moduliert, und die äußersten Hautschichten werden verdickt.

    Anwendungsgebiete inkludieren die Behandlung von Falten und Narben, ­Hautstraffung und Verjüngung, Hyperpigmentierung u. v. m.

    Weiterlesen ...

DFP-Special

  • Psoriasistherapie heute: Individueller und komplexer

    Einst steckte die Psoriasis mit der Lepra in einer Schublade, heute ist sie als chronisch entzündliche (System-)Erkrankung mit zugrunde liegender Immunpathogenese definiert. Mit dem zunehmend besseren Verständnis der Pathogenese wurde auch die Palette der Therapieoptionen immer breiter, und die Therapieziele wurden ambitionierter, wie Constanze Jonak im Interview mit SPECTRUM Dermatologie ausführt. Interview: Dr. Eva Maria Riedmann

    Weiterlesen ...
  • DFP-Special Psoriasis

    Lernziele

    Das folgende DFP-Special behandelt in 11 individuellen Beiträgen alle wichtigen Aspekte und Spezialfragen der Psoriasis:

    • Pädiatrische Psoriasis
    • Geriatrische Aspekte bei der Therapie der Psoriasis
    • Therapie der Psoriasis in der Schwangerschaft
    • Komorbiditäten der Psoriasis
    • Psoriasisarthritis
    • Phototherapie der Psoriasis
    • Orale Therapien der Psoriasis
    • Biologika in der Behandlung der Psoriasis vulgaris
    • Malignitätsrisiko bei Psoriasis, assoziiert mit spezifischer, systemischer Therapie
    • Biologika und Infektionsrisiken
    • Biologika und Impfungen
    Weiterlesen ...