Die Sozialästhetik des Essens

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Mag. Dr. Ute Andorfer

Klinische Psychologin und Psychotherapeutin, Schwerpunktkoordinatorin „gender medicine“ und „Psychotraumatologie“, Koordinatorin der Akademie am Anton-Proksch-Institut, Wien


SP 04|2017

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Michael Musalek
Publikationsdatum: 2017-12-20