ZK 04|2020 (3. Ausgabe)

Herausgeber: Ärztekrone VerlagsgesmbH

Editorial

Klinik & Praxis

Implantatakademie

  • Der Sinuslift Klassisch oder minimalinvasiv

    Nach einer Zahnextraktion kommen im Knochen Resorptionsprozesse in Gang. Das heißt, der Knochen verliert an Höhe und Breite. Im Oberkiefer-Seitzahnbereich kommt es zusätzlich zu einer Ausbreitung der Kieferhöhle. Diese Kombination führt manchmal dazu, dass eine Implantation nicht ohne zusätzlichen Knochenaufbau durchgeführt werden kann. Je nach Defektbeschaffenheit kommen dabei unterschiedliche Techniken zum Einsatz. Der häufigste Knochenaufbau im Oberkiefer-Seitzahnbereich ist der Sinuslift.

    Weiterlesen ...