Dermatologische
Komplikationen des Diabetes

Highlights vom EASD 2022
finden Sie hier!

Diabetes Forum e-news

Erscheinungsdatum:
28.9.2022

Herausgeber:
Österreichische Diabetes Gesellschaft, Univ.-Prof. Dr. Guntram Schernthaner


Editorial

Pathogene Mechanismen: Diabetes, Adipositas und Krebs

Univ.-Prof. Dr. Guntram Schernthaner 28.9.2022

Die aktuelle Ausgabe von DIABETES FORUM widmet sich aktuellen Themen der Diabetologie. Eines dieser Hot Topics ist mit Sicherheit der Zusammenhang zwischen Diabetes und onkologischen...

ÖDG Intern

Was bringen die neuen Leitlinien?

Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Clodi et al. 28.9.2022

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Ich hoffe, dass Sie den Sommer zum Energietanken für die kommenden Monate und Aufgaben nutzen konnten. Der Leitlinienausschuss der ÖDG hat im...

ÖDG Intern

Young Diabetologists

28.9.2022

Sie haben Interesse an der Diabetologie oder stehen bereits in diabetologischer Ausbildung? Dann möchten wir Sie sehr gerne auf die neu gegründeten Young Diabetologists (YD) aufmerksam...

ÖDG Intern

Telemedizin in der Diabetesbetreuung

28.9.2022

Nachhaltiger Nutzen für Patient:innen, das Gesundheitssystem und die Umwelt: Telemedizin ist in der Diabetologie praktikabel und gut einsetzbar. Jedoch bestehen noch Hürden, um sie...

News Update

Ketoazidose und Mortalität im stationären Setting

Dr. Christian Tatschl 28.9.2022

Höheres Lebensalter, sozioökonomische Benachteiligung, männliches Geschlecht sowie chronische Erkrankungen wie Diabetes mellitus und nichtkaukasische Ethnie scheinen mit einem...

Metformin als Basistherapie – weiterhin aktuell?

Prim. Univ.-Doz. Dr. Harald Stingl 28.9.2022

Metformin ist ein hervorragendes Antidiabetikum mit einer HbA1c-Senkung von ca. 1,5% und einem sehr günstigen Nebenwirkungsprofil. Neben der Blutzuckersenkung wirkt sich...

Diabetes mellitus und Tumorerkrankungen

Priv.-Doz.in Dr.in Claudia Ress, PhD 28.9.2022

Patient:innen mit Diabetes mellitus zeigen in vielen Studien eine erhöhte Inzidenz von Tumorerkrankungen. Tumorerkrankungen gehören zu den häufigsten Todesursachen bei Patient:innen mit...

Kognitive Einschränkungen bei Diabetes mellitus

Dr.in Alfa Wenkstetten-Holub et al. 28.9.2022

Ab dem 65. Lebensjahr sollte mittels MMSE/MoCA erhoben werden, ob kognitive Einschränkungen vorliegen. Therapiedeeskalation: HbA1c-Ziel bei manifester Demenz ≤ 8,5 %. Menschen mit T2D und Demenz scheinen von einer Therapie mit DPP-4-Inhibitoren, GLP-1-Agonisten und SGLT2-Inhibitoren zu profitieren. Sulfonylharnstoffe sind zu vermeiden.

Aktuelle Entwicklungen in der Therapie

Dr.in Petra Bernhard et al. 28.9.2022

In Österreich entwickeln etwa 25 % aller Patient:innen mit Typ-2-Diabetes eine nichtdialysepflichtige diabetische Nierenerkrankung, ca. 25 % der Neuzugänge zur Dialyse sind dem Diabetes geschuldet. In den KDIGO-Leitlinien 2020 werden SGLT2-Inhibitoren bei CKD-Patient:innen mit Diabetes empfohlen (Evidenzgrad 1A). Trotz großer Fortschritte auf dem Gebiet der diabetischen Nierenerkrankung muss derzeit offen...

Diabetes und Osteoporose

Dr. Stefan Schatzl 28.9.2022

Das Vorliegen eines Diabetes mellitus hat signifikante Auswirkungen auf Knochenqualität und Frakturrisiko. Durch gezieltes Screening, leitliniengerechte Therapie und bewusste Auswahl der Antidiabetika kann das individuelle Frakturrisiko maßgeblich beeinflusst werden.

 



Schließen

Inhaltsverzeichnis DF 04|2022

Offizielles Medium der