Rubrik: Editor´s Choice

  • Inselzellautoimmunität und Typ-1-Diabetes

    JAMA 2013 Jun 19;309:2473-2479 Seroconversion to multiple islet autoantibodies and risk of progression to diabetes in children Ziegler AG, Rewers M, Simell O, Simell T, Lempainen J, Steck A, Winkler C, Ilonen J, Veijola R, Knip M, Bonifacio E, Eisenbarth…

    Weiterlesen ...
  • BARI 2D: Einfluss der antidiabetischen Strategie auf PAVK, periphere Neuropathie und kardiovaskuläre Outcomes

    Diabetes Care 2013 Jun 4 [Epub ahead of print] Favorable Effects of Insulin Sensitizers Pertinent to Peripheral Arterial Disease in Type 2 Diabetes: Results from the Bypass Angioplasty Revascularization Investigation 2 Diabetes (BARI 2D) trial Althouse AD, Abbott JD, Sutton-Tyrrell…

    Weiterlesen ...
  • Langzeiteffekte der Glykämie auf die Linksherzfunktion von Patienten mit Typ-1-Diabetes

    Diabetes 2013 Mar 21 [Epub ahead of print] Effects of Prior Intensive versus Conventional Therapy and History of Glycemia on Cardiac Function in Type 1 Diabetes in the DCCT/EDIC Genuth S, Backlund JC, Bayless M, Bluemke DA, Cleary PA, Crandall…

    Weiterlesen ...
  • Optimaler Hba1c-Bereich bei Diabetespatienten an der Hämodialyse

    In vielen Empfehlungen für das Diabetesmanagement bei Patienten mit Nephropathie findet sich die Empfehlung, ein HbA1c-Ziel von < 7 % anzustreben. Verschiedene neuere Studien, darunter die beiden hier vorgestellten, weisen jedoch darauf hin, dass bei Patienten mit Hämodialyse oder Peritonealdialyse der optimale HbA1c-Bereich in einem Fenster zwischen 7 % und 7,9 % liegt.

    Weiterlesen ...
  • Blutzuckerkontrolle auf der Intensivstation

    Seit der Publikation der Studie von Van den Berghe et al. (New Engl J Med 2001) schwelt die Diskussion darüber, ob eine intensivierte Insulintherapie bei kritisch Kranken einen Überlebensvorteil bringen kann. Zwei rezente Publikationen an sehr unterschiedlichen Kollektiven, die aber übereinstimmend gegen den Benefit einer allzu strengen Blutzuckerkontrolle bei intensivmedizinisch betreuten Patienten sprechen, ergänzen das Puzzle um weitere Steine.

    Weiterlesen ...
  • Adipositaschirurgie reduziert langfristig das Diabetesrisiko

    Die Langzeitdaten zur Swedish Obese Subjects (SOS) Study bestätigen ältere Ergebnisse der Studiengruppe, wonach eine chirurgisch erreichte Gewichtsabnahme das Diabetesrisiko von adipösen Personen langfristig reduziert. Die Ergebnisse sind umso erstaunlicher als bei Einschluss in die Studie die Personen in der Interventionsgruppe im Mittel um 6 kg schwerer waren und alle Risikofaktoren signifikant höher waren als in der nicht operierten Kontrollgruppe.

    Weiterlesen ...
  • Zuckerhaltige Getränke als Grundlage von Adipositas

    Mitte Oktober 2012 publizierte das New England Journal of Medicine eine Reihe von Studien, die sich mit dem Zusammenhang zwischen gezuckerten Getränke und Adipositas beschäftigten. Sie liefern neue Argumente für die Reglementierung des Konsums bzw. Zuckergehalts dieser Getränke, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen.

    Weiterlesen ...
  • Neues zur bariatrischen Chirurgie

    Gleich zwei Studien zum Effekt der Adipositaschirurgie im Vergleich zu (intensivierter) medikamentöser Therapie auf die Diabeteseinstellung veröffentlichte das New England Journal of Medicine Ende April auf seiner Website. Beide Studiengruppen berichten über eine bemerkenswerte Verbesserung der Blutzuckerkontrolle bei massiv adipösen, insulinresistenten Patienten.

    Weiterlesen ...
  • Metformin verbessert Überlebensprognose von Krebspatienten

    Schon länger wird vermutet, dass Metformin das Krebsrisiko bzw. den Verlauf  bereits manifester Tumorerkrankungen bei Diabetespatienten günstig beeinflussen könnte. Neue Hinweise lieferte rezent eine große Datenbankanalyse aus Großbritannien.

    Weiterlesen ...
  • Diabetes und Insulin verschlechtern Prognose nach Kolorektalkarzinom

    Die Cancer Prevention Study-II Nutrition Cohort umfasst ein Subsample von ca. 184.000 Teilnehmern der US-amerikanischen Cancer Prevention Study-II (Stellman & Garfinkel, J Natl Cancer Inst 76:1057, 1986). Ahmed Deal und Mitarbeiter präsentieren hier eine Auswertung von 2.278 Männern und Frauen der Kohorte, bei denen zwischen 1992 und 2007 ein Kolorektalkarzinom (CRC) diagnostiziert wurde; Patienten mit metastasiertem CRC waren ausgeschlossen.

    Weiterlesen ...
  • Metformin – Zu Unrecht Goldstandard?

    Metformin ist weltweit unumstrittene First-Line-Therapie bei Typ-2-Diabetes. Neben Gewichtsneutralität und geringen Kosten bei guter Effektivität ist dies wesentlich auf die Ergebnisse der UKPDS zurückzuführen. Die dort beschriebene Reduktion kardiovaskulärer Endpunkte wird durch zwei aktuelle Metaanalysen allerdings relativiert.

    Weiterlesen ...