congress-x-press

Erscheinungsdatum:
22.4.2011

Herausgeber:
AUSTROMED – Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen


Focus: Produktsortiment

Vielfalt statt Einfalt?

22.4.2011

„Je mehr, desto besser“, lautete lange Zeit die Devise von Unternehmen im Hinblick auf die Größe der von ihnen angebotenen Vielfalt an Produkten. Denn je größer die Auswahl, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Einkäufer fündig wird und ein zu seinen Bedürfnissen entsprechendes Produkt entdeckt und kauft. Eine Trendwende hat bereits stattgefunden – schlanke Sortimente sind auf...

Politik | Krankenhaus | Verwaltung | Management

Glauben reicht nicht...

22.4.2011

… sondern ganz genau wissen will es die Wiener Gesundheitsstadträtin Mag.a Sonja Wehsely, wenn es um die Zukunft der Wiener Spitäler geht. Sie fordert Zahlen und Fakten und erläuterte im Rahmen ihres Keynote-Vortrages bei der AUSTROMEDHauptversammlung ihre Pläne und Visionen für die Gesundheitspolitik der nächsten Jahre.

Politik | Krankenhaus | Verwaltung | Management

Zwischen kaufmännischem Auftrag und medizinischer Versorgung

22.4.2011

Das Bundesvergabegesetz, in der aktuellen Version, auf Basis der europäischen Rechtsgrundlage, regelt in Österreich die Vergabe von Aufträgen durch öffentliche Auftraggeber und gilt demnach auch für Produkte und Leistungen aus dem Medizinproduktesektor. Viele Bestimmungen sind jedoch historisch bedingt auf die Baubranche abgestimmt. Georg Votava, Vorstandsmitglied der AUSTROMED und Leiter Vertrieb &...

Politik | Krankenhaus | Verwaltung | Management

Die neue Eiszeit

22.4.2011

Vertrauen spielt im Beschaffungsprozess eine zentrale Rolle, reduziert sie doch die Komplexität einer lnteraktionsbeziehung und erhöht damit die Effizienz.

Politik | Krankenhaus | Verwaltung | Management

Prozessmanagement leicht gemacht!

22.4.2011

Ein neues „Gesundheitsmanagement Modell“ soll erstmalig das Gesundheitswesen fit für Prozessmanagement machen.

Medizin & Wissenschaft

Prävention ist möglich

22.4.2011

Postoperative SSI (Surgical Site Infections) führen zu längeren Liegezeiten, höheren Kosten und sind vor allem für die betroffenen Patientenunangenehm, wenn nicht sogar lebensgefährlich. Mehr Bewusstseinsbildung und die konsequente Umsetzung einer Reihe von Maßnahmen zeigen rasche Erfolge bei der Reduzierung von SSI-Raten.

Medizin & Wissenschaft

Hygienemaßnahmen müssen zum Umfeld passen

22.4.2011

Infektionen entstehen wie Kriminalfälle: Es gibt ein Motiv, ein Mittel und eine Gelegenheit. Treffen Patientendisposition, Erreger und Übertragungswege „richtig“ zusammen, kommt es zum Infektions-„Fall“.

Allgemeines | Service | Termine

ECR 2011: Innovationen in der Bildgebung

22.4.2011

Im März stand Wien ganz im Zeichen des 23. Europäischen Radiologen kongresses 2011 (ECR), der jährliche Kongress der Europäischen Gesellschaft für Radiologie.

 



Kooperationsparter