Rubrik: Editorial

  • Editorial

    Liebe Leserinnen und Leser, die aktuelle Ausgabe steht diesmal ganz im Zeichen der Vergabe von Aufträgen der öffentlichen Hand an private Unternehmen. Das thematische Feld ist weit. Wenn Krankenhausholdings, Spitäler, Rettungsdienste oder Pflegeheime im Namen des Staates einkaufen, so liegt…

    Weiterlesen ...
  • Editorial

    Liebe Leserinnen und Leser, das aktuelle Magazin bietet Ihnen als Entscheidungsträger im Gesundheitswesen einen Überblick über zentrale Themen der Medizinprodukte-Branche, die wir mit prominenten Gesprächspartnern diskutiert haben. Unter dem Motto „Wir führen Regie“ ist es gelungen, dass einer der Doyen…

    Weiterlesen ...
  • Editorial

    Liebe Leserinnen und Leser, in einem „World-Café“ erhielt die AUSTROMED den Auftrag, künftig noch klarer und stärker mit ihren Anliegen in der Öffentlichkeit aufzutreten. Und dass ein World-Café wenig mit Kaffeetrinken und Pause machen, aber viel mit Reflexion zu tun…

    Weiterlesen ...
  • Neues Jahr, neues Glück?

    Gute Vorsätze prägen traditionell den Jahreswechsel und die ersten Wochen danach. Was bleibt, wird sich schon in zehn Monaten zeigen, doch der angekündigte Veränderungswille der neuen österreichischen Bundesregierung gibt Anlass zur Hoffnung. Allen voran gratulieren wir Mag. Beate Hartinger-Klein zur…

    Weiterlesen ...
  • Kooperation ist nicht Korruption

    Beziehungen sind keine einfache Sache, erst recht nicht im Berufsleben. Arbeiten Menschen bei Praxisprojekten oder in der Forschung sehr eng zusammen, wie etwa Ärzte in Gesundheitseinrichtungen mit Vertretern von Medizinprodukte-Unternehmen, kann schon schnell der Verdacht aufkommen, dass nur gute Beziehungen…

    Weiterlesen ...
  • Nachhaltige Diskussion?

    Die AUSTROMED war als Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen auch heuer wieder als Partner der Gesundheitsgespräche beim Europäischen Forum Alpbach vertreten. Umso mehr hat es uns gefreut, dass sich die Medizin­technik – nicht nur in Form eines Hauptsponsors des Events, sondern auch…

    Weiterlesen ...
  • Packen wir es an…

    Vor wenigen Tagen, am 25. Mai 2017, sind die Europäischen Verordnungen für Medizinprodukte und für In-vitro-Dia­gnostika in Kraft getreten. Von der Idee bis zum Inkrafttreten war es ein langer Weg – mehr als acht Jahre hat der Gesetzgebungsprozess auf EU-Ebene…

    Weiterlesen ...
  • Mit Weitblick über den Tellerrand

    Vor wenigen Tagen war es so weit: Das EU-Parlament hat nach langen, zähen Verhandlungen die neuen EU-Verordnungen für Medizinprodukte und In-Vitro-Diagnostik verabschiedet. Damit sind einheitliche Regelungen innerhalb Europas gewährleistet und die Patientensicherheit erhöht. Erreicht wurde auch, dass der Gesundheitswirtschaft mit…

    Weiterlesen ...
  • Sicher gesund werden – sicher gesund bleiben!

    Krankenhausinfektionen sind ein Dauerbrenner im Gesundheitswesen und bildern daher einmal mehr den Fokus der ­aktuellen Ausgabe von DAS MEDIZINPRODUKT. Sie ­stehen auch ganz oben auf der Agenda, wenn es um die ­dringlichsten Forderungen der AUSTROMED, der Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen geht,…

    Weiterlesen ...
  • Von der Kunst, es allen recht zu machen

    Die Herbstprognosen der Wirtschaftsforscher sind so trist wie das Wetter: Wir werden uns an die steigende Arbeitslosigkeit gewöhnen müssen. So sehen wir als AUSTROMED das ganz und gar nicht, denn das kann weder im Interesse der Medizinprodukte-Branche sein, die immerhin…

    Weiterlesen ...
  • Es ist, wie es ist…

    … oder „ich weiß, dass ich nichts weiß“? Nicht etwa dem Sommerloch ist es zuzuschreiben, dass derartig philosophische Überlegungen im Gesundheitswesen aufgepoppt sind. Wir spüren es längst, doch sprechen es selten so offen an: Wissen ist allgegenwärtig, mächtig und gleichzeitig…

    Weiterlesen ...
  • Mehr Leistung, Mehr-Wert

    Der demografische Wandel führt dazu, dass in Österreich sowie auch in der EU die Gesamtbevölkerung älter wird. Eine EU-Studie prognostiziert, dass bis zum Jahr 2030 Arbeitnehmer zwischen 55 und 64 Jahren zumindest 30 Prozent oder mehr der gesamten Arbeitskräfte ausmachen…

    Weiterlesen ...
  • Wer billig kauft, kauft teuer

    Der Kostendruck bei den Leistungen im Gesundheitswesen ist ein politischer Dauerbrenner, der auch vor Medizin­produkten nicht haltmacht. Die Versorgung einer zunehmenden Zahl von Kranken in einer immer komplexeren ­Medizinwelt muss billiger werden. Ein wesentlicher und oft unterschätzter Treiber in diesem…

    Weiterlesen ...
  • Neues Jahr, alte Herausforderungen

    Was die kommenden beiden EU-Verordnungen für Medizinprodukte und In-vitro-Diagnostika betrifft, beginnt das neue Jahr wie das alte geendet hat – der „Trilog“ zwischen Parlament, Rat und Kommission ist in vollem Gange, das Ziel, den Gesetzestext mit Anfang Dezember 2015 vorlegen…

    Weiterlesen ...
  • Qualität fürs Leben – Medizinprodukte machen es möglich!

    Ein Leben ohne Medizinprodukte wäre undenkbar – man stelle sich einen Operationssaal ohne Medizinprodukte vor: ein weißer, weitestgehend leerer Raum mit einigen Ärzten und Krankenschwestern, die in Unterwäsche auf am Boden liegende, unbekleidete Patienten schauen. Das muss man sich immer…

    Weiterlesen ...
  • Alle Jahre wieder …

    … ist das Ende der Sommerferien gleichzeitig auch der Auftakt zu den Alpbacher Gesundheitsgesprächen, dem Treffpunkt für die heimischen Experten und Entscheidungsträger. Auch wir als Interessensvertretung der österreichischen Medizinprodukte-Unternehmen waren dabei, um einerseits den Denk- und Diskussionsprozess aktiv mitzugestalten und…

    Weiterlesen ...
  • Wichtigstes Merkmal: Qualität!

    Qualität, Innovation und Sicherheit werden im Medizin­produktebereich als wichtigste Parameter wahrgenommen. Dies ging aus einer Mitgliederbefragung des Markt- und Meinungsforschungsinstituts GfK im Auftrag der AUSTROMED klar hervor, das Ergebnis wurde im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung der AUSTROMED präsentiert. Der Qualitätsaspekt…

    Weiterlesen ...
  • Kampfansage den nosokomialen Infektionen

    Im Interesse der in Österreich lebenden Menschen sind Bund, Länder und Sozialversicherung als gleichberechtigte Partner übereingekommen, ein partnerschaftliches Zielsteuerungssystem zur Steuerung von Struktur, Organisation und Finanzierung der österreichischen Gesundheitsversorgung einzurichten. Im Rahmen der Zielsteuerung-Gesundheit wurden strategische Ziele formuliert und zahlreiche…

    Weiterlesen ...
  • Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter

    Qualität und Sicherheit im Krankenhaus haben sich gerade in den letzten Jahren zu brandaktuellen Themen entwickelt. Wo gespart wird und Leistungen eingeschränkt werden sollen, muss sowohl für Patienten als auch für Mitarbeiter die Frage nach einer fehlerfreien Versorgung in den…

    Weiterlesen ...
  • Mehr Bedürfnisse, höhere Anforderungen, kleinere Budgets

    Mitte Oktober fand in Brüssel das alljährliche European MedTech Forum statt, diesmal unter dem zeitgemäßen Titel „More needs. Higher expectations. Smaller budgets. Can the European MedTech Industry deliver?“ Strategie, neue Entwicklungen, Patientenorientierung, Market Accesss sowie Regulierungen waren zentrale Themen. Bemerkenswert…

    Weiterlesen ...
  • At the Crossroads

    Wer zu den (gesundheits-)politischen Gesprächen nach Alpbach fährt, hat naturgemäß hohe Erwartungen: Themen müssen platziert, Stakeholder überzeugt und Netzwerke geknüpft werden. Eine große Aufgabe für nur zwei Tage. Das Motto „At the Crossroads“ beschreibt diesen Zugang wohl noch einen Schritt…

    Weiterlesen ...
  • Trendwende

    Die Arbeitsgruppe „Vergabewesen“ der AUSTROMED beschäftigt sich derzeit mit der EU Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26.2.2014 über die öffentliche Auftragsvergabe, die bis April 2016 in nationales Recht umzusetzen ist. Meist verheißen neue Vorgaben vonseiten der…

    Weiterlesen ...
  • Im Schlaraffenland der Gesundheitsversorgung

    Eine jüngst veröffentlichte Umfrage von OEKONSULT zeigt neuerlich, dass Herr und Frau Österreicher die derzeitige medizinische Primärversorgung und das Hausärztesystem durchaus positiv bewerten. Doch Patienten sind heute eindeutig selbstbewusster und dialogorientierter geworden und wünschen sich ein wenig mehr Zuwendung, Aufmerksamkeit…

    Weiterlesen ...
  • Optimismus

    Das EU-Parlament einigte sich Ende Oktober 2013 auf zwei Gesetzesvorschläge zur Erhöhung der Sicherheit von Medizinprodukten. Entgegen unseren Befürchtungen stimmt der neue Parlamentsbeschluss durchwegs optimistisch im Hinblick auf eine ausgewogene EU-Verordnung im Sinne der Patienten und der Branche. Viele der…

    Weiterlesen ...
  • Markt & Meinungen

    Medizinprodukte sowie die Medizinprodukte-Unternehmen tragen weltweit nicht nur wesentlich dazu bei, die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen, sie sind auch ein bedeutender Standort- und Arbeitsmarktfaktor. Dies hat das Industriewissenschaftliche Institut (IWI) mit der Studie „Die wirtschaftliche Bedeutung von Medizinprodukte-Unternehmen in…

    Weiterlesen ...
  • Beschaffungsmentalität

    Einen überlegten und verantwortungsvollen Umgang mit den Anliegen unserer Branche erwarten wir uns von einer neuen Regierung, im Speziellen von den Verantwortlichen im Gesundheitsministerium. Nur so kann der Beitrag unserer Branche zu einer nachhaltigen Entlastung des Gesundheitshaushaltes gewährleistet werden. Als…

    Weiterlesen ...
  • Gesundheitspolitik zwischen Werten und Erwartungen

    Vom traditionellen Sommerloch war in der Medizinprodukte-Branche, da möge es noch so heiß gewesen sein, nicht viel zu bemerken. Was unsere Branche über den Sommer hin beschäftigt hat und weiterhin beschäftigen wird, ist der Vorschlag der EU-Kommission über die Medizinprodukte-Verordnung….

    Weiterlesen ...
  • Wenn es schon brennt, ist es zu spät …

    Am 11. Mai 2013 ist die EU-Richtlinie zur Vermeidung von Schnitt- und Stichverletzungen, die sogenannte Nadelstichverordnung, zum Schutz der Mitarbeiter im Gesundheits-, Pflege- und Sozialwesen in Kraft getreten. Verletzungen durch spitze oder scharfe Gegenstände sind eine tägliche Gefahr für Beschäftigte…

    Weiterlesen ...
  • Compliance und Korruption

    Gerade in der Medizinprodukte-Branche ist Wissenstransfer ein essenzieller Bestandteil zur Sicherstellung des gesetzlichen Auftrags. In der Praxis ist das aber nicht immer so einfach, denn der Grat zwischen Healthcare Compliance und Korruption ist schmal und unterschiedliche Dienstvorschriften in den einzelnen…

    Weiterlesen ...
  • Sicherheit im Fokus

    Ende September 2012 wurde der Vorschlag für eine Medizin­produkte-Verordnung von der Europäischen Kommission ­präsentiert. Am 18. Februar 2013 gibt es im EU-Parlament einen ersten Meinungs- und Erfahrungsaustausch hinsichtlich der Verordnung. Die Prüfung der Verordnung folgt am 24. April und am…

    Weiterlesen ...
  • Medizinprodukte-Verordnung Neu

    Am 26. September 2012 wurde von der Europäischen Kommission der Vorschlag für eine Medizinprodukte-Verordnung präsentiert. Die Richtlinien für aktive implantierbare Medizinprodukte und für Medizinprodukte allgemein werden zu einer Verordnung zusammengeführt. Für In-vitro-Diagnostika ist ebenfalls ein neuer Entwurf vorhanden. Eine wesentliche…

    Weiterlesen ...
  • Zulassungsverfahren bringt keinerlei Sicherheitsgewinn

    Fast ein Jahr ist es her, dass der Skandal rund um die minderwertigen Brustimplantate des französischen Herstellers PIP für Schlagzeilen sorgte. Was dieser Vorfall für weitreichende Folgen mit sich bringt, hat sich im Juni dieses Jahres in einer konsolidierten Fassung…

    Weiterlesen ...
  • Branche in Bewegung

    Das vergangene Jahr war für die AUSTROMED und die Medizinproduktebranche in mehrfacher Hinsicht abwechslungsreich: Zum einen wurde das 30-jährige Bestehen der AUSTROMED „in neuem Gewande“ gefeiert, zum anderen haben der Gesundheitswirtschaft eine Reihe von Neuerungen doch einigen Diskussionsstoff geliefert, wie…

    Weiterlesen ...
  • Sicherheit großgeschrieben

    Kürzlich wurde der zweite Entwurf der Verordnung des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz zum Schutz der Arbeitnehmer vor Verletzungen durch scharfe oder spitze medizinische Instrumente – kurz Nadelstichverordnung (NastV) – zur Begutachtung ausgesandt. Die AUSTROMED als Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen wurdeneuerlich zur Stellungnahme eingeladen und Sozialminister Rudolf Hundstorfer hat in Beantwortung seiner parlamentarischen Anfrage auf das Know-how der AUSTROMED verwiesen.

    Weiterlesen ...
  • Frischer Wind

    Die Herausforderungen an Medizinprodukte und damit an Hersteller und Anwender steigen stetig an.

    Weiterlesen ...
  • Sparen – aber richtig!

    Eine aktuelle Studie der Technischen Universität Berlin, der Unternehmerberatung Droege & Comp. sowie des Medizintechnik- Branchenverbandes Spectaris und des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie kommt zu dem Schluss, dass das Einsparpotenzial innovativer Medizintechnik im Gesundheitswesen „milliardenschwer“ sei. Nun gehen wir davon…

    Weiterlesen ...