Rubrik: Gesundheitspolitik

  • Sozialversicherung | Gesundheit ist „Teamplay“

    Während die einen hoffen, dass – ausgelöst durch die Pandemie – ein echter Wendepunkt in der Gesundheitspolitik eintreten wird, befürchten andere, dass wir nach dem Krisenmodus wieder in alte Muster zurückfallen werden.

    Weiterlesen ...
  • Versorgung | Standort stärken

    Die Corona-Krise hat den großen Wert einer Vor-Ort-Versorgung in allen Bereichen sichtbar gemacht.

    Weiterlesen ...
  • Versorgung | Im Gespräch mit …… Mag. pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr

    Was sind bis jetzt für Sie die wichtigsten Learnings aus den letzten Monaten im Zeichen der Pandemie? Mursch-Edlmayr: Menschen brauchen Halt und einen vernünftigen Plan, das Vertrauen ist in der Krise die wichtigste Währung. Gesundheit ist und bleibt persönliche Verantwortung…

    Weiterlesen ...
  • Europäische Union | Es ist noch viel zu tun

    „Nachher“ ist man bekanntlich immer klüger: Europa hat im Zuge der Pandemie erkannt, dass in Krisenzeiten eine bessere ­Koordinierung zwischen den Mitgliedstaaten der EU erforderlich ist.

    Weiterlesen ...
  • Gesunde Zukunft

    Dr. David Bosshart leitet das GDI Gottlieb Duttweiler Institute, ein Trend­forschungsinstitut und Thinktank in Wirtschaft, Gesellschaft und Konsum mit Sitz in Rüschlikon bei Zürich. Im Gespräch erklärt er, warum das System aufhören muss, aus Krankheit einen profitablen ­ Business Case zu ­machen, und warum der Fokus dringend auf Gesunde gelegt werden muss.

    Weiterlesen ...
  • Wien soll Weltstadt der Gesundheit werden

    Mit 1. Juli 2019 hat Dr. Alexander Biach seine Arbeit als Standortanwalt aufgenommen. Wien zur Gesundheitsweltstadt zu machen, steht ganz oben auf seiner Agendenliste. Welche ­Vorteile das für die Medizinprodukte-­Betriebe bringt, erzählt er im Interview.

    Weiterlesen ...
  • Zukunft beginnt heute

    Bisher wurde Gesundheit vorwiegend als „Kostenfaktor“ angesehen, jedoch stellt sie als wesentliches Bedürfnis der Menschen einen ­Wirtschaftsfaktor von zunehmender Bedeutung dar. Einblick in die Herausforderungen und Chancen gibt Dr. Thomas Czypionka, Leiter der Abteilung Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik am Institut für höhere Studien.

    Weiterlesen ...
  • Brexit und die Folgen für das österreichische Gesundheitswesen

    Halloween ist als die „Unruhenacht“ bekannt – und das trifft heuer besonders zu: Denn sollte das britische Parlament das Austritts- und Übergangsabkommen der EU nicht bis zum 31. Oktober 2019 ­annehmen, würde es am 1. November 2019 zu einem „harten Brexit“ kommen. Die Folgen treffen auch das österreichische Gesundheitswesen.

    Weiterlesen ...
  • Kassenreform: Wohin geht die Reise?

    Im Rahmen der diesjährigen Herbstgespräche der AUSTROMED stellte Präsident Gerald Gschlössl die Frage nach den aktuellen und künftigen Plänen rund um die Kassenreform, denn: Unternehmen müssen planen und das nicht nur in Legislaturperioden.

    Weiterlesen ...