Vorwort: Wesen der Rare Diseases und Konzepte für die zukünftige Organisation ihrer Versorgung in Österreich und in der EU

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Till Voigtländer

Klinisches Institut für Neurologie, Medizinische Universität Wien


1 Voigtländer T et al., Seltene Erkrankungen in Österreich: Ergebnisbericht im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. ISBN 13 978-3-85159-172-9 (2012)

2 Orphanet – das Portal für seltene Erkrankungen und Orphan Drugs.

(Datenzugriff 25. 8. 2014)

3 Voigtländer T, Seltene Erkrankungen in Europa und in Österreich – Dynamik oder Stillstand? Klinik Sonderheft Orphan Diseases 2012; 46–51

4 Voigtländer T, Der Nationale Aktionsplan für seltene Erkrankungen im Kontext nationaler und europäischer Bemühungen: Wird endlich gut, was lange währt? Klinik Orphan Diseases 2013; 46–52

5 Voigtländer T, „Orphan diseases“: Warum seltene Erkrankungen viele Netzwerke brauchen; Monatsschrift Kinderheilkunde 2012; 160:863–75

6 Paediatric Cancer Network ExPO-r-Net. (Datenzugriff 18. 9. 2014)

* European Committee of Experts on Rare Diseases: Sachverständigenausschuss der Europäischen Union für seltene Erkrankungen (2011–2013)


SO 03|2014

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Christoph Zielinski, Univ.-Prof. Dr. Markus Raderer
Publikationsdatum: 2014-11-07