TH2-vermittelte allergische Reaktion – Allergene Lipocaline binden Formylpeptid-Rezeptor 3

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

Dominik Klaver aus dem Team um Christine Heufler beschäftigt sich im Labor für Molekularbiologie der ­Universitätsklinik für Dermatologie, Venerologie und ­Allergologie in Innsbruck mit der Interaktion zwischen Säugetier-Allergenen aus der Klasse der Lipocaline und dendritischen Zellen. Ziel der Forschung ist es, die zugrunde liegenden Mechanismen aufzuklären, welche die ­dendritischen Zellen dazu veranlassen, eine allergische Reaktion einzuleiten.


AutorIn: Dominik Klaver, MSc

Universitätsklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Medizinische Universität Innsbruck


SD 03|2020

Herausgeber: Ao. Univ.-Prof. Dr. Christoph Höller, Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Constanze Jonak, Ao. Univ.-Prof. Dr. Rainer Kunstfeld, Universitätsklinikfür Dermatologie, Wien; Univ.-Prof. Dr. Hubert Pehamberger, Wien
Publikationsdatum: 2020-09-24