UIM 02|2018

UIM 02|2018 Themenheft Pneumologie

Herausgeber: o. Univ.-Prof. Dr. Günter J. Krejs

Dem Rätsel auf der Spur – Spannende Fälle in der Pneumologie

Editorial

  • Editorial
    Einer der beliebtesten Programmpunkte der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) ist die Sitzung „Fall des Jahres“.
    Auch 2017 stellten junge Ärztinnen und Ärzte aus fast allen pneumologischen und thoraxchirurgischen Abteilungen Österreichs ihre spannendsten und rätselhaftesten Fälle vor ...Weiterlesen ...

Rheumatologie

  • Paraneoplastische Autoimmunenzephalitis

    Bei Gewichtsverlust sowie neurologischer Symptomatik ohne Substrat im cMRT und positivem Nachweis von antineuronalen Antikörpern im Liquor sollte an ein paraneo­plastisches Syndrom im Rahmen eines Bronchialkarzinoms gedacht werden.

    Die neurologische Symptomatik tritt in 60 % der Fälle vor der klinischen Tumor­manifestation auf.

    Therapie: rasche Tumorbehandlung und hochdosierte Kortikoidtherapie.

    Weiterlesen ...

Pneumologie

  • Das Loch in der Lunge – ein Kriminalfall

    Die bronchopleurale Fistel ist eine seltene Komplikation einer Lobektomie und Pneumonektomie, welche jedoch eine deutlich erhöhte Mortalität (zwischen 25 und 67 %) aufweist.

    Heutzutage stehen multiple operative und auch minimalinvasive bronchoskopische Methoden zur Verfügung, um solch eine Fistel zu verschließen.

    Weiterlesen ...
  • Hämoptoe ungewöhnlicher Genese

    Die pulmonale Venenstenose kann als Komplikation nach Katheterablation auftreten. Die Symptome sind seltener Hämoptysen, häufiger Dyspnoe, Husten und Fatigue.

    Differenzialdiagnostisch ist in erster Linie an Hämoptoe durch Tumoren, Infekte, bronchiale oder vaskuläre Anomalien bei Systemerkrankungen zu denken.

    Weiterlesen ...
  • Hämoptysen – nicht immer simpel

    Hämoptysen als Symptom sind vielfältiger als man gemeinhin denken könnte.

    Komplexe Krankheitsbilder benötigen oftmals in Bezug auf Therapie risikobehaftete Entscheidungen, bei denen es kein klares Vorgehen gibt. Auch exakte Vorarbeit schützt nicht vor Komplikationen.

    Weiterlesen ...
  • Superinfizierte bronchogene Zyste – oder doch nicht?

    Im Thoraxröntgen allseitige Herzdilatation und zystische Struktur mit Kompression des linken Vorhofs.

    In präoperativer Bildgebung und Punktaten bronchogene Zyste, intraoperativ ein Aortenaneurysma.

    Weiterlesen ...
  • Primäres Angiosarkom der Lungemit koexistentem Nierenzellkarzinom

    Das primäre Angiosarkom der Lunge ist ein sehr seltener vaskulärer Tumor, daher liegen kaum Erfahrungsberichte vor.

    Es stellt eine Differenzialdiagnose bei Hämoptysen dar.

    Weiterlesen ...
  • Pleuropulmonale Fibroelastose

    Die pleuropulmonale Fibroelastose (PPFE) ist eine seltene interstitielle Lungen­erkrankung.

    Sie führt zu einer pleuralen Verdickung der Oberfelder, bedingt durch eine pleurale Fibrosierung und Deposition von elastischen Fasern und einer Schrumpfung der Lunge.

    Die PPFE kann auch gemeinsam mit anderen interstitiellen Lungenerkrankungen auftreten.

    Weiterlesen ...
  • Symptomatische Hypoglykämien bei intrathorakaler Verschattung links

    Beim Doege-Potter-Syndrom handelt es sich um ein seltenes paraneoplastisches Syndrom, bei dem Hypoglykämien mit dem Vorkommen von Nicht-Langerhans-Insel-Fibromen in der Pleura assoziiert sind.

    Die Produktion des IGF bei hoher Mitose- und geringer Malignitätsrate ist typisch.

    Weiterlesen ...