AGO/WAAGO & ÖGU:
„Masterclass in Clinical Cancer Research“: Jetzt anmelden!

Next generation Antibody-Drug-Conjugates

Erscheinungsdatum:
22.4.2022

Herausgeber:
em. o. Univ.-Prof. Dr. Sepp Leodolter, Universitätsklinik für Frauenheilkunde/Wien


Zum Geleit

Österreichischer Krebsreport

Univ.-Prof. Dr. Paul Sevelda 22.4.2022

Der Österreichische Krebsreport – eine gemeinsame Initiative der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie sowie der Österreichischen Krebshilfe –...

Editorial

Die Ausgaben für onkologische Erkrankungen

em. o. Univ.-Prof. Dr. Sepp Leodolter 22.4.2022

Krebserkrankungen stellen nicht zuletzt auch für das Gesundheitssystem eine erhebliche Belastung dar. In diesem Kontext ist allerdings festzuhalten, dass trotz Zahlen zur Epidemiologie von...

Seite des BÖG

HPV-Impfung in die frauenärztliche Praxis!

Dr. Michael Elnekheli 22.4.2022

Österreich hat ein neues HPV-Catch-up-Programm für 12–18-Jährige, und endlich sind ­wichtige Forderungen für eine gelingende Umsetzung erreicht.

Podium

Premiere: erster Österreichischer Krebsreport

22.4.2022

68 Seiten zählt der erste Österreichische Krebsreport, der auf Initiative der Österreichischen Krebshilfe und der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische...

Podium

Die HPV-Allianz in Österreich

Prim PD Dr. Gunda Pristauz-Telsnigg 22.4.2022

Die OEGGG hat sich mit weiteren Fachgesellschaften zusammengeschlossen, um gemeinsam eine breite wissenschaftliche Front zur Erhöhung der HPV-Impfrate zu bilden.

Podium

Maternale CoV-2-Infektion und fetales Lungenvolumen

22.4.2022

In einer Untersuchung von Münchner WissenschafterInnen wurde bei Feten von Müttern, die in der ­Schwangerschaft eine unkomplizierte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht hatten, ein signifikant reduziertes Lungenvolumen nachgewiesen.

Gynäkologische Onkologie

„Krebs in der Gynäkologie neu denken“

OA Dr. Christian Schauer et al. 22.4.2022

Ein letztes Mal in seiner Funktion als AGO-Präsident nimmt OA Dr. Christian Schauer einleitend zu ­unserem traditionellen gynäkoonkologischen Heftschwerpunkt anlässlich der...

Gynäkologische Onkologie

Axilläres Management beim Mammakarzinom

Univ.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Florentia Peintinger 22.4.2022

Der Trend der Zeit ist die weitere Deeskalation der axillären Operation sowohl beim frühen als auch beim lokal fortgeschrittenen Karzinom. Für selektierte Fälle werden Studienergebnisse erwartet, die den Verzicht auf jegliche axilläre Operation untersuchen. Die Strahlentherapie hat einen neuen, gesicherten Stellenwert beim frühen Mammakarzinom, als Option mit geringerer Morbidität im Vergleich zur axillären...

Focus: AGO-Jahrestagung 2022

Stellenwert der CDK-4/6-Inhibitoren in der endokrinen Therapie

Univ.-Prof. Dr. Christian Singer, MPH 22.4.2022

Der Zusatz von CDK-4/6-Inhibitoren (Palbociclib, Ribociclib, Abemaciclib) zur endokrinen Therapie ist therapeutischer Goldstandard beim metastasierten Mammakarzinom. Bei prämenopausalen Frauen ist Ribociclib der einzige CDK-4/6-Inhibitor, der untersucht wurde – das Gesamtüberleben zeigte sich signifikant verlängert. Beim HR+/HER2– frühen Mammakarzinom ist Abemaciclib in Kombination mit endokriner Therapie...

Focus: AGO-Jahrestagung 2022

Neues zur Zervixkarzinom-Therapie

Assoz. Prof. Priv.-Doz. Dr. Stephan Polterauer 22.4.2022

Die finale Analyse des LACC-Trials bestätigt ein schlechteres Outcome bei minimal invasivem operativen Zugang vs. offene radikale Hysterektomie. In der KEYNOTE-826-Studie führte die Zugabe des Checkpoint-Inhibitors Pembrolizumab zur Chemotherapie +/– Bevacizumab beim rezidivierten/metastasierten Zervixkarzinom zu einer PFS- und OS-Verbesserung, eine entsprechende EMA-Zulassung folgte.

Gynäkologische Onkologie

Endometriumkarzinom – Diagnostik und Therapie vor neuer Ära

Univ.-Prof. Dr. Christian Marth 22.4.2022

Die molekulare Charakterisierung des Endometriumkarzinoms hat auch Konsequenzen für die Therapiewahl und ist deshalb als neuer Standard zu fordern. Selbst bei positiven Lymphknoten kann eine radikale Lymphonodektomie nicht mehr empfohlen werden, da sie die Prognose nicht verbessert. In der Zweitlinientherapie ist die Kombination des Checkpoint-Inhibitors Pembrolizumab mit dem ­Angiogenese-Inhibitor Lenvatinib der...

AGO Austria

Bringen Sie Ihre Patientinnen in unsere Studien ein!

Mag. Dr. rer. nat. Regina Berger 22.4.2022

Ohne klinische Forschung gibt es keinen Fortschritt in der Medizin. Wir, die AGO Austria, tragen unseren Teil zu der wissenschaftlichen Medizin und dem Fortschritt in der Behandlung von...

Gynäkologie & Geburtshilfe

Myome: Auswirkungen auf Fertilität und Schwangerschaft

Assoz. Prof. Priv.-Doz. Dr. Heinrich Husslein, PLL.M et al. 22.4.2022

Der Einfluss von Myomen auf die Fertilität scheint umso geringer zu sein, je weiter außen Myome in der Gebärmutter liegen – belegt ist eine Beeinträchtigung vor allem durch...

 



Schließen

Inhaltsverzeichnis GA 02|2022