Gyn-Aktiv

Kachel_GA_NL

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Next generation Antibody-Drug-Conjugates

Gynäkologische Onkologie

Krebsbehandlung von Patient:innen mit Migrationshintergrund

Univ.-Prof.in Dr.in Vesna Bjelic-Radisic 5.12.2022

Problempunkte in der Behandlung von Patient:innen mit Migrationshintergrund sind: Kommunikationsschwierigkeiten, inadäquater Zugang zum Gesundheitssystem und kulturelle Unterschiede, die...

Interview
Focus: Präeklampsie

„Durch einfache Blutabnahme entscheidend erleichtertes Management“

Univ.-Prof. Dr. Harald Zeisler et al. 5.12.2022

Zu unserem Heftschwerpunkt Präeklampsie beantwortet Univ.-Prof. Dr. Harald Zeisler, Univ.-Klinik für Frauenheilkunde, MedUni Wien, Fragen zum „Schwangerschaftshochdruck“, eine der...

Focus: Präeklampsie

Peripartales Management bei Präeklampsie

Ass.in Dr.in Felicitas Badran-Hochhauser 5.12.2022

Als Präeklampsie wird eine Hypertonie und mindestens eine zusätzliche, neu auftretende Organmanifestation bezeichnet. Bei unreifen Feten sollte je nach Ausmaß der Erkrankung vorzugsweise...

Focus: Präeklampsie

Nachsorge bei Präeklampsie

OÄ Dr.in Birgit Pfaller-Eiwegger, MSc et al. 5.12.2022

Frauen mit hypertensiven Schwangerschaftserkrankungen haben ein 2- bis 8-fach erhöhtes Risiko, später eine kardiovaskuläre Erkrankung zu entwickeln. Schwangerschaft und Wochenbett bieten...

Focus: Präeklampsie

Telemonitoring bei Präeklampsie

Dr. med. Max Hackelöer 5.12.2022

Eine der großen Hoffnungen an E-Health und insbesondere künstliche Intelligenz in der Geburtshilfe ist es, die Versorgung von Schwangeren sowie Risikoschwangeren zu...

Gynäkologie & Geburtshilfe

Maßgeschneiderte Kontrazeptionsberatung zur „Pille“

Univ.-Prof.in Dr.in Doris M. Gruber 5.12.2022

Die „Pille“ ist ein hochwirksames Medikament und nicht als Lifestyle-Präparat einzustufen. Dementsprechend muss im Aufklärungsgespräch auch über Nebenwirkungen und Interaktionen...

Gynäkologie & Geburtshilfe

Die Top-Studien 2022

o. Univ.-Prof. Dr. Clemens Tempfer, MBA 5.12.2022

1. Endometriumkarzinom (EC) Studie:KEYNOTE-775/Study 30: Makker V et al.: Lenvatinib plus Pembrolizumab for Advanced Endometrial Cancer. N Engl J Med 2022; 386:437–448....

Interview
Zur Jahrestagung 2022 der Österreichischen (ÖGS) und Schweizerischen Gesellschaft für Senologie (SGS), Innsbruck, 22.–24. 9. 2022

„Tumorboard braucht keine fachliche Hierarchisierung“

Univ.-Prof. Dr. Günther Steger 16.9.2022

In einem einleitenden Interview zu unserem Heftfocus resümiert der Präsident elect der ÖGS, Univ.-Prof. Dr. Günther Steger, die großen Fortschritte in der systemischen Therapie des...

Systemische Therapie des Mammakarzinoms

Deeskalationsstrategien in der(neo)adjuvanten Chemotherapie

Priv.-Doz.in Dr.in Kathrin Strasser-Weippl 16.9.2022

Die Integration der systemischen Therapie in die Behandlung des frühen Mammakarzinoms hat zu einer deutlichen Verbesserung der Prognose geführt. Therapieeskalationen wie beispielsweise...

Etablierte Therapien und neue Entwicklungen

Medikamentöse Myomtherapie

Dr.in Lejla Sandrieser 16.9.2022

Uterusmyome sind häufig und können zu vielseitigen Symptomen führen; im Vordergrund steht aber oft die verstärkte Blutung. DieDomäne der medikamentösen Myomtherapie ist die...

Nachlese zur XXX. AGO-Jahrestagung 2022

Das Feiern einer Erfolgsgeschichte und Wiederauferstehung

Peter Lex 1.7.2022

Ohne Pandemiezäsur hätte das Feiern des 30-Jahre-Jubiläums der AGO-Jahrestagung (Abb. 1) gemeinsam mit ­jenem der AGO-Gründung (im Jahr 1991) termingemäß schon letztes Jahr...

Interview
Heftschwerpunkt „Infektionen“

„Häufigster Grund für frauenärztliche Konsultation“

Univ.-Prof. Dr. Herbert Kiss, MBA 1.7.2022

Als Schirmherr des Heftfocus dieser Ausgabe beantwortet Univ.-Prof. Dr. Herbert Kiss, Leiter der Abteilung für ­Geburtshilfe und feto-maternale Medizin der Universitätsklinik für...

Einsatzgebiete und evidenzbasierte Therapieempfehlungen

Antibiotika in der Geburtshilfe

Dr. Philipp Fößleitner, BSc 1.7.2022

Infektionen stellen eine der Hauptursachen für mütterliche und ­kindliche Komplikationen während der Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett dar. Eine zeitgerechte und...

Editorial

Die Ausgaben für onkologische Erkrankungen

em. o. Univ.-Prof. Dr. Sepp Leodolter 22.4.2022

Krebserkrankungen stellen nicht zuletzt auch für das Gesundheitssystem eine erhebliche Belastung dar. In diesem Kontext ist allerdings festzuhalten, dass trotz Zahlen zur Epidemiologie von...

Seite des BÖG

HPV-Impfung in die frauenärztliche Praxis!

Dr. Michael Elnekheli 22.4.2022

Österreich hat ein neues HPV-Catch-up-Programm für 12–18-Jährige, und endlich sind ­wichtige Forderungen für eine gelingende Umsetzung erreicht.

Podium

Premiere: erster Österreichischer Krebsreport

22.4.2022

68 Seiten zählt der erste Österreichische Krebsreport, der auf Initiative der Österreichischen Krebshilfe und der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische...

Gynäkologische Onkologie

„Krebs in der Gynäkologie neu denken“

OA Dr. Christian Schauer et al. 22.4.2022

Ein letztes Mal in seiner Funktion als AGO-Präsident nimmt OA Dr. Christian Schauer einleitend zu ­unserem traditionellen gynäkoonkologischen Heftschwerpunkt anlässlich der...

Gynäkologische Onkologie

Axilläres Management beim Mammakarzinom

Univ.-Prof.in Priv.-Doz.in Dr.in Florentia Peintinger 22.4.2022

Der Trend der Zeit ist die weitere Deeskalation der axillären Operation sowohl beim frühen als auch beim lokal fortgeschrittenen Karzinom. Für selektierte Fälle werden Studienergebnisse erwartet, die den Verzicht auf jegliche axilläre Operation untersuchen. Die Strahlentherapie hat einen neuen, gesicherten Stellenwert beim frühen Mammakarzinom, als Option mit geringerer Morbidität im Vergleich zur axillären...

Gynäkologische Onkologie

Endometriumkarzinom – Diagnostik und Therapie vor neuer Ära

Univ.-Prof. Dr. Christian Marth 22.4.2022

Die molekulare Charakterisierung des Endometriumkarzinoms hat auch Konsequenzen für die Therapiewahl und ist deshalb als neuer Standard zu fordern. Selbst bei positiven Lymphknoten kann eine radikale Lymphonodektomie nicht mehr empfohlen werden, da sie die Prognose nicht verbessert. In der Zweitlinientherapie ist die Kombination des Checkpoint-Inhibitors Pembrolizumab mit dem ­Angiogenese-Inhibitor Lenvatinib der...

AGO Austria

Bringen Sie Ihre Patientinnen in unsere Studien ein!

Mag. Dr. rer. nat. Regina Berger 22.4.2022

Ohne klinische Forschung gibt es keinen Fortschritt in der Medizin. Wir, die AGO Austria, tragen unseren Teil zu der wissenschaftlichen Medizin und dem Fortschritt in der Behandlung von...

Was ist für die Praxis relevant?

Wichtige Studien vom San Antonio Breast Cancer Symposium

Assoz. Prof. Priv.- Doz. Dr. Rupert Bartsch et al. 22.2.2022

Fulvestrant, intramuskulär verabreicht, ist der bislang einzige verfügbare selektive Östrogen­rezeptor-Degrader (SERD). Eine neue Generation oral verfügbarer SERDs wie Elacestrant ist...

Von zellfreier DNA zu zirkulierenden Tumorzellen

Molekulargenetische Spuren solider Tumoren in der Zirkulation

Dr. nat. techn. Eva Obermayr et al. 22.2.2022

RNA-basierte Technologien stellen hochsensitive Analyseverfahren dar, um zirkulierende ­Tumorzellen (CTCs) bei verschiedenen Krebserkrankungen, so auch beim Ovarialkarzinom, zu detektieren und auf molekularer Ebene zu charakterisieren. Tumorzellspezifische Transkripte in CTCs, wie z. B. HER2, DLL3, ERCC1 und AR-V7, können in Echtzeit auf mögliche zielgerichtete Therapien hinweisen bzw. ein Therapieansprechen oder...