Rubrik: Fokus

  • Maßgeschneiderte Kommunikation

    Die Einbindung von Kundenbedürfnissen in die Produktentwicklung und -vermarktung – eine lohnende Herausforderung für den Pharmabereich.

    Weiterlesen ...
  • Drehscheibe im Marketingmix

    Das Bild des Pharmaaußendienstes ist klischeebehaftet – wenig Arbeit, viel Verdienst und hohe Kosten werden ihm nachgesagt. Gleichzeitig ist er als Beziehungsmanager zu den Meinungsbildnern unverzichtbar.

    Weiterlesen ...
  • Influencer Marketing: Eine lohnende Herausforderung

    Wer Influencer Marketing im Pharmabereich einsetzen möchte, muss besondere rechtliche und ethische Rahmenbedingungen berücksichtigen. Richtig angewendet, eröffnet diese „Word of Mouth“-Strategie jedoch neue Kommunikationsmöglichkeiten.

    Weiterlesen ...
  • Erzählen wir Geschichten!

    Wie im digitalen Zeitalter nachhaltig und erfolgreich kommuniziert werden kann, stand im Mai im Fokus einer Fachtagung der Pharmig Academy: „Omnichannel Leadership & Digitale Kommunikation im Gesundheitswesen“.

    Weiterlesen ...
  • Der Einsatz von Possessivpronomen in der Markenkommunikation

    Vor allem beim Aufbau einer emotionalen Beziehung zwischen Marke und Konsument nehmen Pronomen eine wichtige Rolle ein. In diesem Beitrag analysieren wir das Potenzial des Einsatzes von Possessivpronomen in Slogans anhand ausgewählter Best-Practice-Beispiele. Unter Berücksichtigung von Literatur zu psychologischem Besitz zeigen wir, dass der jeweilige Unternehmenskontext die Art und Weise, wie Pronomen eingesetzt werden können, beeinflusst und dass sich ein sinnvoller Einsatz auf mehr als die Marke beziehen kann.

    Weiterlesen ...
  • Meine Gesundheit – mein wertvollster Besitz: Possessivpronomen in der Pharmawerbung

    Possessivpronomen, also „besitzanzeigende Fürwörter“, kommen – rein grammatikalisch gesehen – zum Einsatz, um ein bereits genanntes Nomen (ein Hauptwort) zu ersetzen und den Besitz oder die Zugehörigkeit zu diesem Nomen anzuzeigen. In der Werbung dienen sie dazu, Nähe und Bindung…

    Weiterlesen ...
  • Smart-Data-Segmentierung: Die goldene Mitte zwischen Hyperpersonalisierung und „Mass-Marketing“

    Dieser Beitrag beleuchtet Smart-Data-Segmentierung als Möglichkeit zum tiefer liegenden Verständnis von Kundenbedürfnissen. Anhand von praktischen Einblicken zeigt der vorliegende Artikel die Potenziale, aber auch die Grenzen dieser neuen Methode der Kundensegmentierung auf.

    Weiterlesen ...
  • Wie wichtig ist eine Geschichte? – Analyse der narrativen Strukturen ausgewählter Werbespots auf YouTube

    YouTube übernimmt als Kommunikationsträger besonders bei der jüngeren Generation Aufgaben, die früher dem klassischen Fernsehen zugeschrieben wurden. Unternehmen begegnen diesem Umstand mit unterschiedlichen Strategien, sowohl in Bezug auf die Vermarktung von Werbespots als auch in den Spots selbst auf der Vermittlungsebene. Anhand der im September 2016 auf YouTube besonders erfolgreichen Werbevideos der Marke Pampers „#PampersPapa“ und des Berliner Personennahverkehrs BVG „Alles Absicht“ wird im vorliegenden Beitrag gezeigt, wie aus mediensemiotischer Sicht Unterschiede in narrativen Struk­turen (Storytelling) analysiert werden können. YouTube-Videos können Narrationen präsentieren, also eine konkrete Geschichte erzählen, wie es das Beispiel der BVG zeigen wird, oder aber bewusst auf eine konkrete Erzählung zugunsten einer reinen Weltkonstruktion verzichten. Letzteres verdeutlicht der Spot der Marke Pampers.

    Weiterlesen ...
  • YouTube und Social Media: Erfolge kreativ gestrickt!

    Wie können diese Kanäle effektiv im Pharmamarketing eingesetzt werden? Experten geben Antwort.

    Weiterlesen ...
  • Ethische Grenzen der Werbung erkennen: Über „Do’s & Don’ts in der Werbung“

    In dieser Ausgabe gibt uns Mag. Andrea Stoidl (Geschäftsführerin Österreichischer Werberat; andrea.stoidl(at)werberat.at) interessante Einblicke in den soeben erschienenen Leitfaden „Do’s & Don’ts“ in der Werbung. Fragen, die sich in den vergangenen Jahren beim Österreichischen Werberat häuften, werden hier beantwortet. Auf…

    Weiterlesen ...
  • Pharmawerbung: Besondere Sensibilität erforderlich!

    Neben strengen rechtlichen Auflagen unterliegt Werbung für Produkte aus dem Gesundheitsbereich besonders hohen ethischen Anforderungen. Dies scheint den Verantwortlichen auch sehr bewusst zu sein, denn Beschwerden beim Werberat, die sich auf Werbung aus diesem Produktsegment beziehen, sind selten.

    Weiterlesen ...
  • Ethik in der Werbewelt 2.0

    Wer heutzutage ein Produkt bewerben will und neben den klassischen Formen wie Fernsehen, Radio, Werbeplakat & Co auch etwas Neues ausprobieren möchte, dem erschließen sich im World Wide Web und hier insbesondere auf den verschiedenen Social-Media-Plattformen ganz neue Möglichkeiten. Doch auch in der virtuellen Welt gilt es Spielregeln zu beachten.

    Weiterlesen ...