Proteomik – Was werden Proteomanalysen in Zukunft therapeutisch bringen?

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Univ.-Prof. Dr. Christopher Gerner

Institut für Krebsforschung, Universitätsklinik für Innere Medizin I, Medizinische Universität Wien


SO 04|2011

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Christoph Zielinski
Publikationsdatum: 2011-11-04