UIM 06|2020

UIM 06|2020 Themenheft Onkologie

Herausgeber: o. Univ.-Prof. Dr. Günter J. Krejs

Best of ASCO20 Virtual

Editorial

  • Die Onko-Höhepunkte des ASCO Virtual Meetings 2020
    Trotz der aktuellen Situation, aufgrund derer das heurige Annual Meeting der American Society of Clinical Oncology im virtuellen Raum stattfand und daher keine Gelegenheit für den direkten persönlichen Austausch mit internationalen Kollegen bestand, erlebten wir einen wissenschaftlich spannenden Kongress mit ...Weiterlesen ...

Onkologie

  • Highlights bei gastrointestinalen Tumoren

    Kolorektalkarzinom: Die Studie KEYNOTE-177 mit dem PD1-Checkpointinhibitor Pembrolizumab definierte einen neuen Behandlungsstandard in der Erst-linientherapie des mikrosatelliteninstabilen Kolorektalkarzinoms.

    Beim Pankreaskarzinom erwies sich die neoadjuvante Systemtherapie sowohl im borderline resektablen als auch primär resektablen Setting als vorteilhaft.

    Die neoadjuvante duale HER2-Blockade erzielte beim resektablen HER2-positiven Karzinom des gastroösophagealen Übergangs vielversprechende Ergebnisse hinsichtlich der Komplettremissionsrate und des krankheitsfreien Überlebens (Phase II); diese Daten sollten nun in einer Phase-III-Studie bestätigt werden.

    Weiterlesen ...
  • Die Highlights beim Bronchialkarzinom

    Osimertinib zeigt als erste adjuvante zielgerichtete Therapie in einer globalen Phase-III-Studie einen signifikanten und klinisch relevanten Vorteil im krankheitsfreien Überleben beim EGFR-mutierten NSCLC nach vollständiger Tumorresektion.

    Trastuzumab Deruxtecan weist eine vielversprechende klinische Wirksamkeit beim HER2-mutierten NSCLC bei akzeptabler Toxizität auf.

    Nivolumab/Ipilimumab kombiniert mit einer reduzierten Chemotherapie (2 Zyklen) ist eine hochwirksame Kombinationstherapie in der Erstlinie des metastasierten NSCLC.

    Tiragolumab + Atezolizumab ist wirksam und sicher in der Erstlinie des fortgeschrittenen NSCLC; insbesondere Patienten mit PD-L1-TPS ≥ 50 % profitieren.

    Weiterlesen ...
  • Highlights beim Mammakarzinom

    Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren verbessert die Prognose beim triplenegativen Mammakarzinom.

    Ein neues HER2 small molecule ist ZNS-gängig und hat das Potenzial einer Standardtherapie bei Brustkrebspatientinnen mit Hirnmetastasen.

    Weiterlesen ...
  • ASCO20 Plenary Session Mammakarzinom − Die Operation im metastasierten Stadium

    Retrospektive Studien hatten bislang einen Vorteil für die Operation im Stadium IV gezeigt. Dies konnte nun mit insgesamt vier prospektiven Studien widerlegt werden, die letzte und größte von allen wurde von Seema Khan am ASCO20 präsentiert.

    Weiterlesen ...
  • Initiale Therapien des neu diagnostizierten multiplen Myeloms im Vergleich

    Bei kurzer Verabreichungsdauer zeigt sich kein Vorteil für die Induktionstherapie mit Carfilzomib/Revlimid/Dexamethason (KRd) gegenüber Bortezomib/Revlimid/Dexamethason (VRd) bei Patienten mit neu diagnostiziertem multiplem Myelom und Standard- oder intermediärem Risikoprofil.

    Patienten mit höherem Krankheitsstadium profitieren mehr von KRd verglichen mit VRd.

    Ältere Patienten (≥ 70 Jahre) tolerieren VRd besser als KRd.

    Weiterlesen ...
  • Highlights beim Harnblasenkarzinom

    Revolution in der Therapie von Patienten mit fortgeschrittenem Urothelkarzinom: Erhaltungstherapie mit Avelumab nach Therapieansprechen oder stabiler Erkrankung nach platinbasierter Erstlinientherapie verlängert das Gesamtüberleben signifikant.

    Atezolizumab als adjuvante Therapie nach RC eines muskelinvasiven Blasenkarzinoms (MIBC) erreichte seinen primären Studienendpunkt krankheitsfreies Überleben in derITT-Population nicht und kann somit nicht empfohlen werden.

    Real World: Atezolizumab, Pembrolizumab und Nivolumab zeigten im direkten Vergleich in der Zweitlinientherapie des metastasierten Urothelkarzinoms gleiche klinische Effektivität.

    Weiterlesen ...
  • Promotion Verzenios® in Kombination mit endokriner Therapie bei metastasiertem Mammakarzinom