Neph 01|2012

Herausgeber: Österreichische Gesellschaft für Nephrologie

Editorial

  • Editorial 1/2012

    SysKid (Systems biology towards novel chronic kidney disease diagnosis and treatment) – a large scale collaborative and integrating EU research project. Initiiert und geleitet von österreichischen Wissenschaftern und Partnern aus der Industrie.

    Weiterlesen ...

Seiten der Gesellschaft

  • 9. Nephrologisches Seminar in Wels
    Seit 1986 treffen sich Österreichs Nephrologinnen und Nephrologen alle zwei Jahre im Festsaal des Klinikum Wels-Grieskirchen zum Nephrologischen Seminar. Heuer wurde am 14. Jänner gemeinsam mit Pflegekräften aus dem Fachbereich das kardiorenale oder renokardiale Syndrom thematisiert. Mehr als 210 interessierte ...Weiterlesen ...
  • Nachlese ÖGN Wintermeeting
    Sehr geehrte Kollegin! Sehr geehrter Kollege!
    Der März war von zwei wichtigen Ereignissen für die Nephrologie geprägt. Einerseits unser „Nephrologisches Wintermeeting“ in Fuschl am See und andererseits der „Weltnierentag“.
    Das „Nephrologische Wintermeeting“, dessen neues Konzept von den rund 120 Teilnehmern ...Weiterlesen ...

Focus: SysKid

  • Frühstadium chronischer Nierenerkrankungen: Aktueller Stand der Diagnostik und Therapie

    Nierenerkrankungen verlaufen bei Patienten mit Diabetes heterogen. Neben der Albuminurie wäre ein Panel von komplementären Biomarkern zur Prognose und Therapiebewertung sehr hilfreich.

    Weiterlesen ...
  • Omics-Technologien zur Analyse von chronischen Nierenerkrankungen

    Transcriptomics, Proteomics und Metabolomics liefern tiefere Einsichten in die Pathophysiologie chronischer Nierenerkrankungen und ermöglichen Differenzierungen, die der histologischen oder klinischen Untersuchung entgehen. Multiparametrische Biomarker sind die Hoffnungsträger zur frühzeitigen Diagnose der CKD.

    Weiterlesen ...
  • In-vitro-Modelle und zelluläre Mechanismen chronischer Nierenerkrankungen

    Chronisch progrediente Nierenerkrankungen münden unabhängig von der auslösenden Ursache in eine gemeinsame Endstrecke, deren finales Stadium als Nierenfibrose bezeichnet wird. Intensive Forschungsbemühungen haben eine Reihe neuer Erkenntnisse über die zugrunde liegenden zellulären Vorgänge gebracht. Sie sind sowohl für das Verständnis der Pathogenese als auch die Entwicklung neuer diagnostischer und therapeutischer Strategien entscheidend.

    Weiterlesen ...
  • Integrative Analyse von Omics-Daten zu chronischen Nierenerkrankungen

    Auch in der nephrologischen Forschung sucht man zunehmend im Rahmen von Omics-Studien nach neuen Biomarkern für pathophysiologische Prozesse. Anhand einiger Beispiele soll gezeigt werden, wie diese Erkenntnisse auf chronische Nierenerkrankungen (CKD) angewendet wurden. Im Anschluss werden einige Methoden vorgestellt, mit denen die Resultate von Einzelstudien bioinformatisch verschnitten werden, um weitere Erkenntnisse abzuleiten.

    Weiterlesen ...
  • Biobanking im Rahmen der chronischen Nierenerkrankungen

    Der Aufbau und die wissenschaftliche Nutzung von Biobanken liegen im Interesse der Allgemeinheit, da jeder erkrankte Mensch vom medizinischen Fortschritt profitieren kann. Noch fehlen allerdings die dringend nötigen, klaren rechtlichen Rahmenbedingungen.

    Weiterlesen ...
  • Biomarker aus dem Umfeld chronischer Nierenerkrankungen

    Neue Biomarker für die Diagnostik chronischer Nierenerkrankungen müssen zahlreiche Hürden nehmen, bevor sie in der Routine eingesetzt werden können. Die Bewertung sollte weitgehend auf klinischen Daten und nicht auf einer Korrelation zu etablierten Laborparametern basieren.

     

    Weiterlesen ...
  • Chronische Nierenerkrankung: Epidemiologie und neue Risikofaktoren

    Epidemiologische Daten zur chronischen Nierenerkrankung fehlen in Österreich und in vielen anderen EU-Ländern. SysKid beginnt nun in Österreich, diese Lücke durch Zusammen führung von Hauptverbandsdaten und Labordaten zu schließen. Erste Analysen der ONTARGET-Studie, durchgeführt von SysKid-Wissenschaftern, liefern teilweise sehr überraschende Erkenntnisse über die Risikofaktoren.

    Weiterlesen ...
  • Disease platforms als Grundlage integrativer Analyse in der nephrologischen Forschung

    Das EU-FP7-Projekt SysKid entwickelt integrative bioinformatische Methoden mit Fokus auf den frühen Status der chronischen Nierenerkrankung. Diese umfassende, multidisziplinäre Herangehensweise erbringt einen wesentlichen methodologischen Beitrag im Rahmen von phänotypspezifischen „disease platforms“ in der nephrologischen Forschung.

    Weiterlesen ...

Hot Spot

  • Chronische Niereninsuffizienz und HDL-Cholesterin

    HDL-C hat in einer Vielzahl biologischer Prozesse komplexe biologische Wirkungen. Vielleicht ermöglicht in Zukunft der Nachweis einer krankheitsspezifischen Proteinsignatur von HDL-C eine bessere Verlaufsabschätzung der Niereninsuffizienz und damit eine frühe Intervention.

    Weiterlesen ...