Ausgedehnte und fokale Hirnentwicklungsstörungen als Ursache kindlicher Epilepsien

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Dr. Angelika Mühlebner-Fahrngruber

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Abteilung für Neonatologie, pädiatrische Intensivmedizin und Neuropädiatrie, Medizinische Universität Wien


neuro 02|2012

Herausgeber: Österreichische Gesellschaft für Neurologie
Publikationsdatum: 2012-06-29