Tumorpromotor oder Tumorsuppressor? – Bedeutung der Sirtuine in der Prävention und Pathogenese von Krebserkrankungen

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: PD Dr. med. Susanne Völter-Mahlknecht

Abteilung für Innere Medizin, José-Carreras-Zentrum für Immuntherapie und Gentherapie, Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar, Deutschland


AutorIn: Univ.-Prof. Dr. med. Ulrich Mahlknecht

Abteilung für Innere Medizin, José-Carreras-Zentrum für Immuntherapie und Gentherapie, Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar, Deutschland


SO 05|2011

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Christoph Zielinski
Publikationsdatum: 2011-12-23