Highlights vom ECCO 2022

EULAR 2022, 1.-4.6. Newsletteranmeldung

Erscheinungsdatum:
15.6.2012

Herausgeber:
Univ.-Prof. Dr. Günter J. Krejs


Weitere Artikel

Editorial: 90 Jahre Insulin

M. Lechleitner 16.8.2012

Das vorliegende Sonderheft ermöglicht eine umfassende Information zum aktuellen Stand der Diabetestherapie. Die Gestaltung der Beiträge erfolgte durch etablierte Diabeteszentren, bekannte Diabetologen und vor allem unter Mitwirkung junger Kolleginnen und Kollegen. Inhaltlich wird die Insulintherapie in Bezug auf die historische Entwicklung, neue Insuline, Insulinanaloga und die unterschiedlichen Formen der...

Geleitwort des Chefredakteurs

P. Fasching 16.8.2012

Die vorliegende Sonderbeilage zum Thema „90 Jahre Insulin“ in der Diabetestherapie spannt einen wunderschönen Bogen von der Entdeckung und Reinigung dieses Hormons im Jahre 1921 und Erstanwendung als Medikament 1922 (siehe Beitrag von Univ.-Prof. Dr. Waldhäusl) bis zur Ende Juni 2012 publizierten ORIGIN-Studie (siehe Beitrag von Univ.-Prof. Dr. Schernthaner). Die wichtigsten Meilensteine in der Entwicklung...

THEMENBLOCK: Innovationen der Insulintherapie

16.8.2012

Geschichte der Insulintherapie – Vom ersten Insulin zu modernen Insulinanaloga

W. Waldhäusl 16.8.2012

Die moderne Insulintherapie ist eine medizinische Erfolgsgeschichte. Sie hat sowohl das Überleben der Patienten gesichert als auch die Inzidenz schwerer diabetischer Spätkomplikationen, wie Nephropathie und Retinopathie, bei Typ-1-Diabetikern zurückgedrängt. Es ist zu erwarten, dass dieser Erfolg durch den Einsatz neuer technischer Hilfsmittel, wie verlässlicher Glukosesensoren, und eine Weiterentwicklung der...

Überblick: Insuline und ihre Wirkungen

P. Fasching 16.8.2012

Dieser Artikel soll einen kurzen Überblick über die derzeit in Österreich erhältlichen Insuline und deren Wirkeigenschaften geben.

Was haben die Insulin-Analoga gebracht?

P. Bratusch-Marrain 16.8.2012

Zahlreiche Studien legen eine verminderte Hypoglykämiefrequenz, reduzierte postprandiale Blutglukoseanstiege und vorhersehbarere Resorptionskinetik unter Analog-Insulin im Vergleich zu herkömmlichem Human-Insulin nahe. Weitere subjektive Vorteile, wie Wegfall des Spritz-ess-Abstandes, sind bei der Beurteilung höherer Kosten für lang wirksame Analoga zu berücksichtigen. – Ein kurzer Kommentar1.

Typ-1-Diabetes – Bestmögliche Nachbildung der physiologischen Sekretion

H. Stingl 16.8.2012

Typ-1-Diabetes ist eine Erkrankung, bei welcher der Insulinmangel – bedingt durch die progrediente Zerstörung der Betazellen – im Vordergrund steht. Die Therapie der Erkrankung muss somit eine möglichst physiologische Substitution des fehlenden Hormons Insulin anstreben.

Typ-2-Diabetes - Antidiabetische Kombinationen mit Insulin

M. Müller-Korbsch 16.8.2012

Am Übergang von einer oralen diabetischen Therapie zur Insulintherapie wird häufig eine basal unterstützte Insulintherapie begonnen. Hierbei können prinzipiell alle verfügbaren oralen Antidiabetika sinnvoll eingesetzt werden. Eine weitere Kombinationsmöglichkeit bieten seit kurzem die GLP-1-Agonisten

Typ-2-Diabetes - Argumente gegen den frühen Einsatz von Insulin

G. Schernthaner 16.8.2012

Die lebensrettende Funktion von Insulin bei Patienten mit Typ-1-Diabetes steht außer jedem Zweifel. Wenn aber, wie dies gerade bei kurz dauerndem Typ-2-Diabetes der Fall ist, therapeutische Alternativen bereit stehen, sind auch mögliche unerwünschte Effekte und Risiken der Insulintherapie in Betracht zu ziehen.

Typ-2-Diabetes – BOT vs. Mischinsulin vs. prandiale Therapie

M. Resl 16.8.2012

Entsprechend der komplexen Pathophysiologie des Diabetes mellitus Typ 2 ist die Auswahl der korrekten Insulintherapie schwierig.

THEMENBLOCK: Nebenwirkungen und Risiken der Insulintherapie - Implikationen und therapeutisches Management

16.8.2012

Entsprechend den Daten aus der United Kingdom Prospective Diabetes Study (UKPDS) ist Diabetes mellitus Typ 2 eine progressive Erkrankung, welche eine kontinuierliche Intensivierung der blutzuckersenkenden Therapie erforderlich macht. Demnach ist der Beginn einer Insulintherapie bei 5 % der Patienten pro Jahr, welche bereits mittels oraler Antidiabetika behandelt sind, erforderlich. Neben einer potenten Senkung der...

 


Offizielles Medium der