Zum Relatus Newsletter anmelden

Highlights von der ÖDG 2022 finden Sie hier!

SPIO: Spectrum Immunonkologie

Die Welt der Immunonkologie. Durchblicken mit SPIO


Brief des Herausgebers

Brief des Herausgebers 09/22

O. Univ.-Prof. Dr. Günter J. Krejs 24.11.2022

Liebe Leser:innen, liebe Kolleg:innen! Im Dezember werden die Nobelpreise feierlich durch den König von Schweden verliehen. Die Empfänger schaffen sich dafür gerne, – wenn sie nicht...

Dr. Oskar Janata
Editorial

Schwangere und Kinder bedürfen besonderer Sorgfalt

OA Dr. Oskar Janata 24.11.2022

Schwangerschaft ist eine Situation, in der – aus verständlichen Gründen – bei medizinischen Interventionen besondere Sorgfalt angezeigt ist. Dazu gehört natürlich auch der Einsatz...

Seite der Gesellschaft

Vertrauen in Wissenschaft gehört gestärkt

Dr. Eva Maria Riedmann 24.11.2022

Die Ambivalenz der österreichischen Bevölkerung zum Thema Wissenschaft zeigt eine aktuelle Meinungsumfrage: Zwar vertraut die Mehrheit auf Wissenschaft und Forschung, es gibt aber auch Zweifel an der Ehrlichkeit und Integrität von Wissenschafter:innen.

Berufsverband österreichischer Internisten

BÖI – KURSE 2023

Dr.in Martina Wölfl-Misak 24.11.2022

Der Berufsverband Österreichischer Internisten (BÖI) ist eine der größten extrauniversitären Aus- und Fortbildungseinrichtungen für Internist:innen in Österreich. Der Berufsverband...

Seite des niedergelassenen Internisten

Zusammenarbeit unter ärztlicher Koordination

Dr. Lothar Fiedler 24.11.2022

Es gibt immer mehr Gesundheitsberufe. Standespolitisch verständlich: Jede:r will eigenverantwortlich arbeiten. „Wir brauchen diese Kooperationen dringend. Aber die Koordination sollte...

Infektiologie

Harnwegsinfektionen in der Schwangerschaft

Mag. Dr. Florian Berndl et al. 24.11.2022

Bei Verdacht auf Harnwegsinfektion in der Schwangerschaft wie auch nach einer Antibiotikatherapie sollte eine Harnkultur durchgeführt werden. Das Screening auf eine asymptomatische...

Infektiologie

Kongenitale Tuberkulose

Dr. Florian Götzinger, PGD PID, DTM 24.11.2022

Tuberkulose (TBC) bei Neugeborenen und jungen Säuglingen geht mit einer erheblichen Morbidität und Mortalität einher. Da kongenitale TBC in Niedriginzidenzländern so selten ist, stellt sie Kliniker:innen aufgrund der oft unspezifischen Symptome vor diagnostische Schwierigkeiten. Eine rasche Therapieeinleitung ist wichtig, um Langzeitfolgen zu minimieren.

Infektiologie

Orale antibiotische Therapie im Kindesalter

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Volker Strenger 24.11.2022

Noch vor der Frage, welches Antibiotikum verordnet werden soll, steht die Frage, ob überhaupt ein Antibiotikum indiziert ist. Die Mehrzahl der fieberhaften Erkrankungen im Kindesalter sind...

e-Learning
Infektiologie

Von Grippe bis RSV | 4 DFP-Punkte

Dr.in Mehtap Schmidt et al. 24.11.2022

Virale Infektionen der Atemwege machen mitunter den häufigsten Konsultationsgrund in pädiatrischen Ambulanzen und Ordinationen aus. Ein aktueller DFP-Beitrag bringt Ihnen die...

Interview
Pneumologie

„Kinder müssen sowohl tagsüber als auch nachts vollständig beschwerdefrei sein“

Univ.-Prof.in Dr.in Angela Zacharasiewicz et al. 24.11.2022

ERS 2022: Am diesjährigen Kongress der European Respiratory Society wurden aktuelle Leitlinien für die Asthma-Diagnose bei Kindern veröffentlicht. Im Interview spricht Univ.-Prof.in Dr.in Angela Zacharasiewicz, MBA, als eine der Autor:innen über die rezenten Empfehlungen, wie sich Diagnose und Therapie zwischen Kindern und Erwachsenen mit Asthma unterscheiden und welchen Einfluss die...

Pneumologie

Technologische Entwicklungen in der respiratorischen Schlafmedizin

Univ.-Prof. Dr. Christoph Schöbel 24.11.2022

Immer mehr Menschen leiden in unserer Leistungsgesellschaft an Schlafapnoe. Die Diagnostik wird durch eine Vielzahl an Apps und Smarttechnologien unterstützt, die jedoch häufig nicht als...

Kardiologie

Körperliche Aktivität als Therapeutikum in allen Altersstufen

Prim.a Assoz. Prof.in Dr.in Andrea Podolsky 24.11.2022

Körperliche Aktivität ist in allen Lebensabschnitten für die Gesundheit essenziell und wird deshalb von der WHO ausdrücklich empfohlen.1 Fitness ist ein Risikoprädiktor, zumindest gleichwertig wie traditionelle Risikofaktoren, und sollte daher regelmäßig erhoben werden.2 Sie im Jugendalter aufzubauen, dann durch geeignete Aktivität aufrechtzuerhalten oder bei krankheitsbedingtem Verlust...

Kardiologie

Im Zentrum steht die Bypassoperation

Assoz. Prof. Priv.-Doz. Dr. Nikolaos Bonaros 24.11.2022

Kombination einer Bypassoperation und Stoßwellen verbessert Ejektionsfraktion bei ischämischer Kardiomyopathie. Duale Thrombozytenaggregationshemmung mit Ticagrelor und Aspirin reduziert...

Fallbeispiel
Kardiologie

„Statin-Unverträglichkeit“ bei einem Patienten mit koronarer Herzkrankheit und Psoriasis

Kand. med. Raphael Wilfing et al. 24.11.2022

Myalgien und Arthralgien werden oft fälschlicherweise Statinen zugeordnet. Die Diagnose einer Statin-Unverträglichkeit sollte nicht leichtfertig gestellt und andere Komorbiditäten sollten berücksichtigt werden. Die kardioprotektive Wirkung von Statinen ist nicht auf das Senken von LDL-Cholesterin limitiert.

Angiologie

Konservative Behandlung des Lymphödems

Prim. Dr. Christian Ure 24.11.2022

Korrekte Klassifikation und Stadieneinteilung sind Voraussetzung für die effiziente Therapieplanung. Eine Checkliste für Anamnese, Inspektion und Palpation ist im Anhang der...

Internistische Intensivmedizin

Nierenersatztherapie auf der Intensivstation

Priv.-Doz. Dr. Alexander Kirsch, PhD 24.11.2022

Akutes Nierenversagen (AKI) macht häufig eine Nierenersatztherapie auf der Intensivstation notwendig. Die Dialyse, als eine invasive Therapie, kann bei dieser schwer kranken Population mit signifikanten Komplikationen einhergehen. Sie sollte daher in der „richtigen“ Situation, nämlich wenn der Patient/die Patientin durch die mit Dialyse behebbaren Komplikationen des AKI (Hypervolämie, Hyperkaliämie, Azidose)...

Nephrologie

Schwangerschaft und Niere

Dr.in Noemi E. Ginthör 24.11.2022

Bei bekannter Nierenerkrankung und Schwangerschaftswunsch ist eine ausführliche Aufklärung inklusive Umstellung der Medikation rechtzeitig vor Eintritt einer Schwangerschaft wichtig. Die Patientinnen sollten während der Schwangerschaft gemeinsam und engmaschig mit einer Risikoambulanz einer Gebärklinik betreut werden – inkl. Durchführung einer Präeklampsieprophylaxe. Eine thrombotische Mikroangiopathie (TMA)...

Rheumatologie

Frühes klinisches Ansprechen – langfristiger Therapieerfolg für Patient:innen

Dr.in Angelika Bischoff 24.11.2022

Eine langfristige Remission oder eine niedrige Krankheitsaktivität ist das Therapieziel bei der rheumatoiden Arthritis, der Psoriasis-Arthritis und der axialen Spondyloarthritis. Die...

Entgeltliche Einschaltung
Gastroenterologie & Hepatologie

Neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Hepatitis D

Dr. Mathias Jachs 24.11.2022

Alle Patient:innen mit chronischer Hepatitis B sollten zumindest einmal mittels Anti-HDV-Antikörpertests auf eine Koinfektion mit Hepatitis D untersucht werden. HDV-positive Patient:innen...

Endokrinologie & Stoffwechsel

Highlights vom Annual Meeting der EASD 2022

Priv.-Doz.in Dr.in Johanna Brix et al. 24.11.2022

In den neuen Leitlinien der ADA/EASD ist Metformin nun erstmals nicht mehr als First-Line-Medikament gelistet. Dank neuer innovativer Therapien zählt die gezielte Gewichtsreduktion nun zu den zentralen Behandlungszielen. Weitere Highlights: Reduktion des Herzinsuffizienzrisikos mit SGLT2-Inhibitoren, duale und Tripleagonisten zur Gewichts- und HbA1c-Senkung, Strategien zur Therapie der NAFLD.

Palliativmedizin

Diabetes-Therapie im palliativen Setting

Dr.in Dagmar Vohla 24.11.2022

Anpassung der Therapie im Hinblick auf Therapiezieländerung. Vermeidung von Hypo- und Hyperglykämien durch Anpassung der Therapie. Absetzen der entsprechenden oralen Medikation bei Gewichtsverlust, gastrointestinalen Erkrankungen und Ansteigen der Nierenfunktionsparameter. Bei Anorexie, Kachexie und Gewichtsabnahme: keine Diätrestriktion. Bei Diabetes mellitus Typ 1: kein Absetzen der Insulintherapie wegen der...

Schmerz

Grenzen der medikamentösen Schmerztherapie

Prim. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Likar, MSc et al. 24.11.2022

Invasive Schmerztherapien kommen zum Einsatz, wenn die medikamentöse Therapie an ihre Grenzen stößt. Eine etablierte Therapieoption bei chronischen Schmerzen ist die periphere...

Geriatrie

Möglichkeiten und Grenzen von Telemedizin und Digital Health in der Geriatrie

Dr. Wolfgang Kratky 24.11.2022

Digital-Health-Anwendungen etablieren sich langsam, aber sicher auch in der Geriatrie. Diese müssen patienten- und bedarfsorientiert, aber nicht technologiegetrieben sowie in ein...

 

Erscheinungsdatum:
24.11.2022

ÖGGH packt an – Herausforderungen der Gastroenterologie und Hepatologie 2030

Gastroenterologie & Hepatologie

Editorial

Univ.-Prof. Dr. Michael Trauner 24.11.2022

Liebe Kolleg:innen, es freut mich sehr, Ihnen mit dieser Sonderbeilage einen Überblick über die Highlights der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und...

Gastroenterologie & Hepatologie

Gastroenterologie und Hepatologie 2030 – worauf müssen wir uns vorbereiten?

Univ.-Prof. Dr.med.univ. Peter Fickert et al. 24.11.2022

Die Innere Medizin und die Gastroenterologie und Hepatologie befinden sich in einem Transformationsprozess im Spannungsfeld zwischen gesundheitsökonomischen Rahmenbedingungen und der...

Gastroenterologie & Hepatologie

Erste Summerschool der ÖGGH am Attersee

Univ.-Prof. Dr.med.univ. Peter Fickert et al. 24.11.2022

Gastroenterologische und hepatologische Krankheitsbilder machen ca. 18% der stationären Krankenhausaufenthalte in Österreich aus und werden in den nächsten 10 Jahren um 4,4%...

Gastroenterologie & Hepatologie

Qualitätsstandards in der Koloskopie 2022

Priv.-Doz. Dr. Elisabeth Waldmann, PhD et al. 24.11.2022

Die Teilnahme der Zielbevölkerung an einem Vorsorgeprogramm ist für den Erfolg essenziell. Ein Test auf okkultes Blut im Stuhl genießt eine höhere Akzeptanz als eine Koloskopie, die...

Gastroenterologie & Hepatologie

CED bei der ÖGGH-Jahrestagung

Dr. Christoph Österreicher 24.11.2022

Proband:innen ohne CED entwickelten seltener eine Depression als ihre Geschwister mit CED, aber häufiger als die Kontrollgruppe. JAK1-spezifische Inhibitoren und...

Gastroenterologie & Hepatologie

Kurzdarmsyndrom

Priv.-Doz.in Dr.in Stefanie Dabsch et al. 24.11.2022

Das Kurzdarmsyndrom wird definiert durch eine Dünndarmlänge von weniger als 200cm und ist ein sehr seltenes und komplexes Krankheitsbild mit Auswirkungen auf andere Organe wie Niere oder...

Gastroenterologie & Hepatologie

Sekundär sklerosierende Cholangitis

Dr. Benedikt Schäfer, PhD 24.11.2022

Die sekundär sklerosierende Cholangitis (SSC) ist eine multifaktoriell bedingte, cholestatische Erkrankung der Gallenwege. Patient:innen mit SSC haben eine ungünstige Prognose und benötigen häufig eine Lebertransplantation. Ursodeoxycholsäure scheint den Krankheitsverlauf günstig zu beeinflussen.

Gastroenterologie & Hepatologie

Porto-Sinusoidal Vascular Disorder (PSVD) – was ist das?

Dr. Behrang Mozayani, FRCPath et al. 24.11.2022

Porto-Sinusoidal Vascular Disorder (PSVD) ist ein Sammelbegriff für seltene vaskuläre Lebererkrankungen, die durch portal-hypertensive Komplikationen und/oder typische pathologische Veränderungen auffällig werden. Die Diagnose PSVD kann gestellt werden, wenn eine Leberzirrhose histologisch ausgeschlossen wurde und zumindest ein spezifisches klinisches Zeichen für portale Hypertension (portosystemische...

Gastroenterologie & Hepatologie

Autoimmune Lebererkrankungen: Update 2022

Priv.-Doz. Dr. Albert Stättermayer 24.11.2022

Patient:innen mit primär sklerosierender Cholangitis (PSC) sollten bei Diagnose und im Verlauf hinsichtlich ihres Risikoprofils evaluiert werden. Bei der primär biliären Cholangitis...

Gastroenterologie & Hepatologie

Ernährung und körperliches Training bei Lebererkrankungen

Prim. Priv.-Doz. Dr. Thomas-Matthias Scherzer et al. 24.11.2022

Lebererkrankungen, wie die Leberzirrhose, gehen oft mit Mangelernährung und Sarkopenie einher. Fettlebererkrankungen sind eng mit allen Facetten des metabolischen Syndroms verbunden. Körperliche Aktivität und eine ausgewogene Ernährung sind daher von entscheidender Bedeutung für Betroffene.

Gastroenterologie & Hepatologie

Zöliakie – ein klinisches Chamäleon

Ao. Univ.-Prof.in Dr.in Lili Kazemi-Shirazi et al. 24.11.2022

Es gibt kein klinisches Bild, das eine Zöliakie per se ausschließt. Initial sollen zur Diagnose der Zöliakie ausschließlich die IgA-Antikörper gegen Gewebstransglutaminase sowie das...

 


Schließen

Inhaltsverzeichnis UIM 09|2022

Offizielles Medium der