Rubrik: Editorial

  • Die Stigmatisierung psychischer Krankheiten: der Versuch einer Erklärung

    Univ.-Prof. Michael Musalek spricht im Interview zum Auftakt unserer mehrwöchigen Initiative Psyche über die „Stigmatisierung psychischer Erkrankungen“. Ein Magenulkus hätte immer noch eine andere Wertigkeit als eine Depression, wobei diese schon eine bessere Wertigkeit habe als eine Suchterkrankung oder Schizophrenie….

    Weiterlesen ...
  • Die breite Masse als Versuchskaninchen

    Haben Sie schon einen Flug nach Russland gebucht, um sich mit „Sputnik V“ impfen zu lassen und damit der Corona-Pandemie zu entkommen? Die Meldung, wonach man im Gamaleja-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie einen mittlerweile staatlich zugelassenen SARS-CoV-2-Impfstoff entwickelt hat, sorgte…

    Weiterlesen ...
  • Coronakrise: Quo vadis Volksgesundheit?

    Die Coronakrise hat uns einschneidende Veränderungen gebracht: ein neues Sozialverhalten (Stichwort: „Abstandhalten“), die Vernichtung tausender Arbeitsplätze, Isolation, plötzlich müssen Kinder zu Hause beschult werden, Angst und Unsicherheit bezüglich einer zweiten Welle sind im Alltag präsent, auf kulturelle Veranstaltungen musste lange…

    Weiterlesen ...
  • Impflücken ante portas?

    Die Weltgesundheitsorganisation hat kürzlich vor Lücken bei Routine-impfungen bedingt durch die Coronakrise gewarnt. Die Anfälligkeit für Infektionskrankheiten könne steigen, wenn Impfungen aufgeschoben werden oder nicht durchführbar sind. Während die WHO hier besonders vor steigendem Risiko für Masern- und Rötelninfektionen warnt,…

    Weiterlesen ...
  • Hoffnung auf Renaissance der Wissenschaft

    Ein ganzer Planet ersehnt einen Impfstoff gegen SARS-CoV-2. Ein wahres Wettrennen hat dazu begonnen: Die WHO zählte mit Stand 26. April 89 aktuell laufende Impfstoffprojekte, wobei mindestens zwölf weitere noch nicht verzeichnet sind, wie der deutsche Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa)…

    Weiterlesen ...
  • Epidemiologische Fragen versus individuelle Bedürfnisse

    Der Umgang mit der Pandemie verändert und beherrscht nicht nur unseren Alltag. COVID und die Pandemie sind in der öffentlichen Berichterstattung allgegenwärtig – und längst dominieren sie auch alle medizinischen und gesundheitlichen Themen. Und wenn wir nicht aufpassen, dann reduzieren…

    Weiterlesen ...
  • Corona beschleunigt, Corona verändert

    Der Kampf gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2 ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Und es ist bemerkenswert, wie schnell die Dinge funktionieren können und wie alle Stakeholder über ihren Schatten springen können, wenn es notwendig ist. Die plötzliche Freischaltung des…

    Weiterlesen ...
  • Apotheker halten die Versorgung aufrecht

    … und leisten zurzeit mit ihren Teams Unglaubliches. Und das mit großem Einsatz und mit viel Eigeninitiative. Apotheken müssen offen halten, ungeachtet der Krise. Da stellen sich Fragen: „Wie schütze ich mich?“, „Wie schütze ich meine Mitarbeiter?“, „Wie schütze ich…

    Weiterlesen ...
  • Vorbereitet auf SARS-CoV-2

    Zur Behandlung von COVID-19 fehlen nicht nur kausale Therapien, im Zusammenhang mit der Erkrankung fehlen auch wissenschaftlich gesicherte Antworten auf viele Fragen, wie die Virologin Monika Redlberger im Interview erläutert (siehe Interview). SARS-CoV-2 ist nun in Europa angekommen, mittlerweile auch…

    Weiterlesen ...
  • Impfen – Beratung an der Tara

    Die Erkrankungszahlen von Masern und Pertussis geben in Österreich Anlass zur Sorge, die Influenza-Impfung wird nicht im gewünschten Ausmaß angenommen, und auch bei HPV gibt es Impflücken. Auch in Österreich sieht man sich zunehmend mit einer sinkenden Impfbereit-schaft konfrontiert; eine…

    Weiterlesen ...
  • Selten, aber in Summe häufig

    Seltene Erkrankungen sind – wie der Name sagt – selten. Dieses Attribut erhält jede Krankheit, von der nicht mehr als 5 von 10.000 Einwohnern betroffen sind. Und doch haben seltene Erkrankungen, deren Gruppenzugehörigkeit sich nur über ihre Seltenheit definiert, mehr…

    Weiterlesen ...
  • Exportverbot auf dem Prüfstand

    Der Punkt „Überlegungen zur Sicherung der Arzneimittelversorgung“ findet sich ja im Regierungsproramm verankert. Tatsächlich könnte es hier schon bald konkreter werden. Denn immerhin wurde ein Entwurf für eine Verordnung über die Sicherstellung der Arzneimittelversorgung* bereits im Vorjahr erarbeitet und Mitte…

    Weiterlesen ...
  • Regierungsprogramm: für jeden etwas

    Das Neue Jahr brachte uns eine neue Regierung und mit Rudolf Anschober einen neuen Gesundheitsminister. Das mit Spannung erwartete Regierungsprogramm umfasst für den Gesundheitsbereich eine lange Liste, die im Wesentlichen alle unsere Hot Spots im Gesundheitswesen umreißt. Auf den ersten…

    Weiterlesen ...
  • Schmerz im Fokus und an der Tara

    Wie viele Menschen in Österreich unter chronischen Schmerzen leiden, wird vielfach unterschätzt. Laut Angaben der Österreichischen Schmerzgesellschaft sind Schmerzen in der österreichischen Bevölkerung weit verbreitet: Bis zu 1,8 Millionen Menschen sind von unterschiedlichen Arten chronischer Schmerzen betroffen; allen voran Kreuzschmerzen….

    Weiterlesen ...
  • HIV im Fokus

    Das Fokusthema dieser Ausgabe ist HIV. Immer noch dauert es bei vielen Betroffene mehrere Jahre, bis die Infektion entdeckt wird. Die sogenannte Late Presentation, also die Diagnose zu einem relativen späten Zeitpunkt, stellt trotz aller therapeutischen Fortschritte immer noch eine…

    Weiterlesen ...
  • Gesundheit – mehr als eine taktische Angelegenheit

    Wenn nun mit 1. November die wirksamste gesundheitspräventive Maßnahme, die in ganz Europa bislang funktioniert hat, auch in Österreich umgesetzt wird, schließt endlich ein trauriges – um nicht zu sagen: paradoxes – Kapitel der österreichischen (Nicht-)Gesundheitspolitik. Ein paar Zahlen vorweg:…

    Weiterlesen ...
  • Bessere Versorgung oder mehr Wettbewerb?

    Unverständnis zum Bericht der Bundeswettbewerbsbehörde gibt es auf Seiten der Apotheker, Zustimmung auf Seiten der Ärztevertreter. Die Debatte um eine Liberalisierung der ärztlichen Hausapotheken geht weiter und wird zunehmend schärfer.

    Weiterlesen ...
  • Kinder und Jugendliche im Fokus

    1,7 Millionen Kinder und Jugendliche leben in Österreich. Das ist ein Anteil von 19,4 % an der Gesamtbevölkerung. Dieses Fünftel der Bevölkerung haben wir in dieser Ausgabe der Apotheker Krone ins Zentrum gestellt und in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft…

    Weiterlesen ...
  • Das Mikrobiom in Interaktion

    Die Zusammenhänge zwischen dem Mikrobiom und den physiologischen Vorgängen unseres Körpers sowie der Pathogenese vieler Erkrankungen sind komplex. Ausgehend von den Erkenntnissen zu isolierten Mikrobiota und ihrer unmittelbaren Bedeutung am Besiedelungsort (Stichwort Darmflora, Vaginalflora, Hautflora) konzentriert sich die Forschung heute…

    Weiterlesen ...
  • Rheuma im Griff

    Unter diesem Titel steht unsere große Initiative in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation, die – beginnend mit dieser Ausgabe – den State of the Art in der Behandlung der einzelnen rheumatologischen Krankheiten und die rheumatologischen Entwicklungen…

    Weiterlesen ...
  • Der Mensch ist mehr als eine komplexe Maschine

    Einem mutigen wie ungewöhnlichen Thema haben sich Österreichs Apotheker bei der Sommerakademie gestellt. Zugegebenermaßen waren die letzten gut hundert Jahre von enormen Erkenntnissen der Biomedizin geprägt, die wiederum unglaubliche Leistungen und Erfolge ermöglicht haben. Und doch stößt das Modell der…

    Weiterlesen ...
  • Onkologie: Wie viel ist uns das Leben wert?

    Vom Überleben zum Leben: Die Therapie onkologischer Erkrankungen hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt. Patienten mit Tumoren, für die noch vor wenigen Jahren keine relevanten Behandlungsoptionen zur Verfügung standen, profitieren von einem konstanten Rückgang der Sterblichkeit und einem…

    Weiterlesen ...
  • Kompetente Beratung in der Apotheke – Ressource unseres Gesundheitswesens

    Gesundheit ist mehr als das Besiegen von Krankheit. Entsprechend dem Salutogenese-Modell ist Gesundheit nicht als das Gegenteil von Krankheit und auch nicht als ein Zustand, sondern als ein Prozess zu verstehen. Dennoch ist die medizinische Denkweise immer noch defizit- und…

    Weiterlesen ...
  • Auf ein Expertenwort …

    Wir müssten nicht mehr Schlusslicht in Europa sein. Wir HÄTTEN schon ein Jubiläum feiern können: Denn mit Mai 2018 hätten Gastronomiebetriebe die Rauchfreiheit gewährleisten müssen, wäre die bereits im Jahr 2015 beschlossene Novelle zum Nichtraucherschutzgesetz nicht gekippt worden …

    Weiterlesen ...
  • Ein starkes Votum für die Homöopathie – ein Credo für Zuwendung

    Als im Dezember die Wogen hochgingen, weil die MedUni Wien die Vorlesung Homöopathie aus dem Vorlesungsverzeichnis gestrichen hatte und die Patientenanwältin ein Verkaufsverbot für Apotheken forderte, haben wir in unseren Medien Apotheker Krone und Ärzte Krone einen Homöopathie-Schwerpunkt konzipiert und…

    Weiterlesen ...