Kachel_GA_NL

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Next generation Antibody-Drug-Conjugates

Erscheinungsdatum:
22.2.2021

Herausgeber:
em. o. Univ.-Prof. Dr. Sepp Leodolter, Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Wien


Zum Geleit

Übersterblichkeit und sinkende Lebenserwartung 2020

Sepp Leodolter 22.2.2021

Vergleicht man die im Jahre 2020 gemeldeten Sterbefälle in Österreich mit der durchschnittlichen Todesfallrate der letzten 5 Jahre, so ist ein Plus von 10,9 % zu verzeichnen, wobei Männer mit +13,7 % deutlich stärker betroffen waren als Frauen mit +8,2 %. Die Lebenserwartung ist 2020 gegenüber 2019 um ein halbes Jahr gesunken, womit erstmals seit 2015 eine Abnahme zu verzeichnen war.

Editorial

COVID-19/HPV – Konzept der Herdenimmunität

Sepp Leodolter 22.2.2021

Für Ende Jänner 2021 errechneten Epidemiologen für Österreich eine Durchseuchungsrate mit dem SARS-CoV-2 von etwa 7 %. Diese insgesamt doch sehr niedrige Seroprävalenz von neutralisierenden Antikörpern bedeutet, dass eine unkontrollierte Durchseuchung der Bevölkerung zur Erlangung der sog. Herdenimmunität eine Zunahme an schweren Erkrankungsfällen und an Todesopfern zur Folge hätte.

Seite des BÖG

Plädoyer für eine rasche Durchimpfung bis zur Herdenimmunität – Es ist das größte Risiko, kein Risiko einzugehen

Michael Elnekheli 22.2.2021

„Post nubila phoebus“ – das Jahr beginnt scheinbar gut, die Pandemie hat trotz steigender Viruslast ein absehbares Ende (die Wirtschaftskrise steht uns bestimmt noch bevor), weltweit wird nun geimpft, aber was passiert, wenn weiterhin die öffentliche Stimmung oder Meinung dagegen arbeitet? Ein Volksbegehren „Impffreiheit“ wurde gerade initiiert.

Focus: Endometriose

Einleitungsinterview zum Heftschwerpunkt Endometriose – „Enigmatisch, grenzüberschreitend und extrem divers“

René Wenzl et al. 22.2.2021

„Die Endometriose ist so rätselhaft wie komplex. Im gesamten Fachgebiet der Gynäkologie gibt es kaum eine Erkrankung, die dermaßen divers ist – sowohl was die klinische Symptomatik und die Krankheitslast bei den Betroffenen als auch die Anforderung an ein individualisiertes und interdisziplinäres therapeutisches Management betrifft.“ – Univ.-Prof. Dr. René Wenzl im Interview zu seinen Erfahrungen und...

Gynäkologie & Geburtshilfe

Klassifizierung der Endometriose – Die neue #Enzian-Klassifikation, eine umfassende Darstellung der Endometriose

Jörg Keckstein et al. 22.2.2021

Die #Enzian-Klassifikation ermöglicht eine vollständige Erfassung oberflächlicher, tiefer und auch extragenitaler Endometriosebefunde. Sie ist im Gegensatz zur rASRM-Klassifikation sowohl im Rahmen der Diagnostik (Ultraschall und MRT) als auch intraoperativ anwendbar.

Focus: Endometriose

Endometriose und Fertilität

Helena Bralo et al. 22.2.2021

Endometriosepatientinnen haben in Abhängigkeit der Ausprägung der Erkrankung eine niedrigere Lebendgeburtenrate und ein höheres Abortrisiko im Vergleich zu Frauen mit Sub-/Infertilität aus anderen Gründen. Im frühen Stadium der Endometriose (rASRM I und II) erhöht eine operative Therapie die Schwangerschafts- und Geburtenrate nach Spontankonzeption. Die Indikation zur Operation im fortgeschrittenen Stadium...

Gynäkologie & Geburtshilfe

COVID-19 und Schwangerschaft

Clemens Tempfer 22.2.2021

Schwangere mit COVID-19 haben ein erhöhtes Risiko für einen intensivpflichtigen Erkrankungsverlauf. Eine vertikale Transmission ist möglich; das Risiko liegt bei etwa 2–4 %. Die deutlich erhöhte Frühgeburtsrate im Vergleich zu Schwangeren ohne COVID-19 ist in den meisten Fällen iatrogen bedingt. Das geburtshilfliche Management SARS-CoV-2-infizierter oder COVID-19-erkrankter Frauen soll nicht von der...

 



in Kooperation mit