« zurück

Hintergrund: Das Makrophagen-Immuncheckpoint-Molekül CD47 ist als „Don’t eat me“-Signal bei malignen Zellen wirksam. Magrolimab (Hu5F9-G4) richtet sich gegen dieses Target und verstärkt die ovariale Tumorzell-Phagozytose in Kombination mit dem PD-L1-Inhibitor Avelumab, wie aus präklinischen Modellen hervorgeht. Des Weiteren kann die SD47-Blockade ein verstärktes „Cross-priming“ der T-Zellen bewirken.

Part 1 + 2: In Part 1 der Phase-Ib-Studie wurde eine Dosiseskalation mit Magrolimab + Avelumab, bei Patienten mit soliden Tumoren, durchgeführt, während in Part 2 Platin-resistente/refraktäre Patientinnen mit Ovarialkarzinom miteingeschlossen wurden.

Dosierung: An Tag 1 wurde als Priming dose, zur Minimierung des Auftretens von Anämie, 1 mg/kg Magrolimab verabreicht, gefolgt von 30 mg/kg oder 45 mg/kg Magrolimab in Part 1 respektive 45 mg/kg in Part 2, jeweils in Kombination mit 800 mg Avelumab (Q2/W).

Patientensicherheit: Insgesamt 34 Patienten (13 in Part 1, 21 in Part 2) waren inkludiert, das mediane Alter lag bei 66 Jahren, die mediane Anzahl vorangehender Therapielinien betrug 5 (Range 1‒10). Aus Part 1 ging keine dosislimitierende Toxizität hervor. In Part 1 und 2 traten keine Grad-4/5-Treatment Related Adverse Events (TRAEs) auf.

Effektivität: In Part 1 wurde bei einem Patienten mit metastasiertem, papillärem Adenokarzinom am Finger, nach 45 mg/kg Magrolimab, ein partielles Ansprechen (PR) nachgewiesen, welches vier Monate lang vorhielt. Von 18 Patientinnen mit Ovarialkarzinom und mindestens einer Response-Evaluierung zeigten 65 % eine Stabilisierung der Erkrankung (SD), 44 % hatten einen Progress. Bei einer Patientin mit positivem PD-L1-Status wurde eine Tumor-Schrumpfung festgestellt.

Fazit: Magrolimab + Avelumab ist ein gut toleriertes Kombinationsregime mit dem Phase-Ib-Ergebnis einer PR in einem Patienten mit solidem Tumor sowie einer 56 %igen SD-Rate bei Patientinnen mit Ovarialkarzinom.

Quelle:

Lakhani NJ, J Clin Oncol 2020; 38, Suppl 5, Abstr 18

 

SPIO entsteht in Kooperation mit:

sponsor-cccv-w248
sponsor-vcc-w248
Die werbenden Firmen haben keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte der Seite