EU-Kommission erteilt die Zulassung für ein verlängertes, 6-wöchiges Dosierungsschema von Pembrolizumab (Keytruda®) bei allen Monotherapie-Indikationen.

Die Firma MSD SHARP & DOHME GmbH gab mit 4. April 2019 die Zulassung des neuen, erweiterten Dosierungsschemas von 400 mg Pembrolizumab im 6-wöchigen Zyklus (Q6W) für alle zugelassenen Monotherapie-Indikationen bekannt.

Damit ist Pembrolizumab der erste PD-1-Antikörper, der in der EU in einer Dosierung von 400 mg alle 6 Wochen verabreicht werden kann. Die neue Option ermöglicht mehr Flexibilität bei der Behandlung und damit eine personalisierte Behandlungsstrategie.

Zwei Dosierungsoptionen:

Die empfohlene Dosierung von Pembrolizumab als Monotherapie beträgt entweder 400 mg alle 6 Wochen oder 200 mg alle 3 Wochen jeweils zur intravenösen Gabe als Infusion über 30 Minuten.

(Die empfohlene Dosis von Pembrolizumab als Teil einer Kombinationstherapie hat sich nicht geändert: 200 mg alle 3 Wochen als intravenöse Gabe über 30 Minuten.)

Quelle:

MSD Pressemeldung

2019-04-08

SPIO entsteht in Kooperation mit:

sponsor-cccv-w248
sponsor-vcc-w248
Die werbenden Firmen haben keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte der Seite