Apo-K 22|2019

Herausgeber: Ärztekrone VerlagsgesmbH

Editorial

  • HIV im Fokus
    Das Fokusthema dieser Ausgabe ist HIV. Immer noch dauert es bei vielen Betroffene mehrere Jahre, bis die Infektion entdeckt wird. Die sogenannte Late Presentation, also die Diagnose zu einem relativen späten Zeitpunkt, stellt trotz aller therapeutischen Fortschritte immer noch eine ...Weiterlesen ...

Focus/Initiative

  • „Wir müssen das richtige Patientenkollektiv testen“

    Die aktuellen Therapien machen ein normales Leben für HIV-Infizierte und ihre Partner möglich. Je früher die Behandlung begonnen wird, umso besser und schneller lässt sich das Immunsystem stabilisieren. Eine zeitnahe Diagnose ist somit von individuell prognostischer, aber auch – in Hinsicht auf die Infektionsgefahr – von gesellschaftlicher Bedeutung.

    Weiterlesen ...
  • Die wichtigste Frage ist: „Kennen Sie Ihren Status?“

    Die Apotheker Krone sprach mit Mag. pharm. Karin Simonitsch über die Schlüsselfrage „Do you know your status?“, das Phänomen der Krankheitsbewertung und den Stellenwert von PrEP.

    Weiterlesen ...
  • Erkältung bei Kindern

    Besorgte Eltern kranker Kinder suchen um diese Jahreszeit besonders häufig Rat in der Apotheke. Zu den häufigsten Erkrankungen zählen gerade in der kalten Jahreszeit Infektionen der oberen und unteren Atemwege.

    Weiterlesen ...

Beratung

  • Schlaf: die große Gehirnwäsche

    Jüngste Forschungsarbeiten zeigen die Funktion des Schlafes für „Aufräumungsarbeiten“ im Gehirn. Faktoren wie allzu helle Schlafräume, blauwelliges Licht und große innere Unruhe stehen einer guten Schlafqualität entgegen und zeigen daher enorme Auswirkungen auf die Tagesverfassung.

    Weiterlesen ...

Einblicke – Neues aus Politik, Recht und Wirtschaft

  • „Die Vergütung der Apothekerleistung verfällt dramatisch“

    In diesen Tagen will die Apothekerkammer mit der Spitze der neuen Gesundheitskasse über aktuelle Themen reden und Lösungen suchen. Im Interview mit der Apotheker Krone skizzierte Kammerpräsident Ulrike Mursch-Edlmayr ihre Forderungen an die Kassen.

    Weiterlesen ...