Stroke Unit im Krankenhaus Göttlicher Heiland

Eine gezielte, abgestimmte und fächerübergreifende Behandlung erhöht die Überlebens- und Heilungschancen nach einem Schlaganfall. Die Stroke Unit, die Spezialeinrichtung für Schlaganfälle des Krankenhauses Göttlicher Heiland, bündelt nicht nur die Expertise der Neurologen, sondern auch von Ärzten anderer Fachrichtungen, von spezialisierten Pflegefachkräften, Therapeuten und Psychologen, die eng zusammenarbeiten. Diese Kooperation über Fachgrenzen hinweg sichert Patienten die qualitativ beste Behandlung. Von der gezielten Diagnose in Abstimmung mit der hausinternen 24-Stunden-Radiologie über die passende neurologische Behandlung bis zum sofortigen Start der Früh-Rehabilitation: Die Patienten befinden sich stets in den Händen von Experten, die gemeinsam daran arbeiten, die Folgen des Schlaganfalls einzudämmen. Das Krankenhaus kooperiert eng mit der Wiener Rettung, die täglich einen Schlaganfall-Patienten in die Spezialeinheit bringt. Auch die anderen Häuser der Vinzenz Gruppe überweisen regelmäßig betroffene Patienten an das Spital in Hernals.

www.khgh.at

MP 04|2012

Herausgeber: AUSTROMED – Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen
Publikationsdatum: 2012-09-28