MP 03|2015

Herausgeber: AUSTROMED, Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen

Editorial

  • Wichtigstes Merkmal: Qualität!
    Qualität, Innovation und Sicherheit werden im Medizin­produktebereich als wichtigste Parameter wahrgenommen. Dies ging aus einer Mitgliederbefragung des Markt- und Meinungsforschungsinstituts GfK im Auftrag der AUSTROMED klar hervor, das Ergebnis wurde im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung der AUSTROMED präsentiert.
    Der Qualitätsaspekt ...Weiterlesen ...

Focus: Radiologie

  • 120 Jahre Radiologie: Wenn Unsichtbares sichtbar wird

    Die Radiologie ist wie kaum eine andere medizinische Disziplin überaus technikaffin und -getrieben sowie gleichzeitig minimalinvasiv.

    Durch die Generierung von Daten in Echtzeit zählt die Radiologie zum Vorreiter in Sachen Telemedizin.

    Neue Verfahren sind in der Pipeline, offen ist jedoch noch der Umgang mit „Big Data“.

    Weiterlesen ...
  • Vielfältigkeit entscheidet

    Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schima ist Vorstand der Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie in drei Spitälern der Vinzenz Gruppe und seit Kurzem auch neuer Präsident der Österreichischen Röntgengesellschaft. Er gibt Einblick in die Vielfalt der Radiologie und die ­aktuellen Herausforderungen.

    Weiterlesen ...
  • MRT: Versorgungsmangel vorprogrammiert?
    Die Anwendung der Magnetresonanztomografie (MRT) der Brust hat sich in den letzten Jahren von einer rein additiven Methode, die für Spezialfälle reserviert war, zu einer zentralen Modalität in der Brustbildgebung für die Früherkennung und Diagnostik entwickelt. Tumore, die kleiner als ...Weiterlesen ...

Medizin & Wissenschaft

  • Videobasierter Kopfimpulstest überholt MRT

    Schwindel zählt zu den häufigsten Krankheitssymptomen, jedoch machen vielfältige Ursachen eine genaue Diagnose oft schwierig.

    Mit dem videobasierten Kopfimpulstest gibt es nun eine einfache Methode, festzustellen, ob Hinweise auf einen Schlaganfall vorliegen.

    Die Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN) empfiehlt den Einsatz des neuen Tests daher in Notaufnahmen zur Schlaganfalldiagnose.

    Weiterlesen ...
  • Interventionelle Schlaganfallbehandlung

    Neue Studienergebnisse belegen die hohe Wirksamkeit der Thrombektomie, der mechanischen Entfernung von Thromben nach einem Schlaganfall.

    Weiterlesen ...
  • Home Monitoring: Nutzen evident, Finanzierung umstritten

    Studien belegen den medizinischen und ökonomischen Nutzen des Home Monitoring für kardiologische Patienten.

    Eine flächendeckende Versorgung ist in Österreich aufgrund der finanziellen Kompetenzzersplitterung nicht gewährleistet.

    Weiterlesen ...
  • Im Gespräch: Arbeitsgruppe Telemedizin
    Warum wurde innerhalb der AUSTROMED die „Arbeitsgruppe Telemedizin“ gegründet?
    Die Gründung erfolgte schon im Jahr 2008 mit der Ausarbeitung eines Positionspapieres, das gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft für Rhythmologie und der Arbeitsgemeinschaft für nichtinvasive Elektrophysiologie der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft veröffentlicht wurde. ...Weiterlesen ...
  • Adipositas im Visier

    Adipositas wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als chronische ­Krankheit anerkannt.

    Eine wirksame Therapie kann nur in einem interdisziplinären Team erfolgen.

    Der IFSO-Kongress fokussiert aktuelle Themen und diesen interdisziplinären Ansatz.

    Weiterlesen ...
  • Ausbildungsstandards in der Shunt-Chirurgie

    Speziell in der Hämodialysebehandlung kommen arteriovenöse Gefäßzugänge und ­Prothesen-Shunts zum Einsatz, um der erhöhten Patientenmorbidität zu begegnen.

    Vascular International trainiert in Kursen Shunt-chirurgische Techniken.

    Weiterlesen ...
  • Händedesinfektion = Menge + Zeit + Wirksamkeit + Compliance

    Händehygiene gehört zu den wichtigsten Maßnahmen zur Prävention von Infektionen.

    Die klinische Wirksamkeit eines Händedesinfektionsmittels hängt von dessen ­antimikrobieller Wirksamkeit, der verwendeten Menge und Einwirkungszeit sowie der richtigen Anwendung auf den Händen ab.

    Doch das „beste“ Händedesinfektionsmittel kann keine Wirkung zeigen, wenn es im Wandspender verbleibt.

    Weiterlesen ...
  • Schmutzige Hände – eines der Top-Risiken im Gesundheitswesen

    Die Hände des Personals gelten als wichtigster Übertragungsweg für nosokomiale Infektionen.

    Mitarbeiter und Patienten müssen gleichermaßen auf das Thema aufmerksam gemacht werden.

    Compliance-Beobachtungen und laufende Erhebungen sorgen unter anderem für die ­Nachhaltigkeit der Maßnahmen.

    Weiterlesen ...
  • Händehygiene: Awarness schaffen, Compliance fördern

    Motivations- und Informationsmaßnahmen zur Händehygiene dürfen keine Eintagsfliege sein. Mit diesem Thema kann ein Krankenhaus nur dann reüssieren, wenn die Maßnahmen kontinuierlich verfolgt werden.

    Weiterlesen ...
  • Sicher und Sauber: Reinraumpioniere gefragt

    Reinräume schirmen ihr Innenleben vor Keimen und Partikeln aller Art bestmöglich ab.

    Sie werden in der Pharmaindustrie ebenso benötigt wie in der Medizin, aber auch in der Lebensmittel- oder der Elektronikindustrie.

    Erste Reinraumexperten wurden kürzlich an der TU Graz ausgebildet.

    Weiterlesen ...
  • Reine Räume, reine Wäsche

    Reinraumtextilien zu bearbeiten erfordert besondere Rahmen­bedingungen und die Verbindung von Kompetenz und Sicherheit.

    Weiterlesen ...

Pflege & Home Care

  • Perspektiven der freiberuflichen Pflege: Pioniergeist gefragt!

    Die ARGE Freiberufliche Pflege fordert die rasche Umsetzung des Berufsregisters sowie einen EU-weit gültigen Berufsausweis.

    Auch die Verordnungskompetenz durch Pflegefachkräfte für pflegespezifische Hilfsmittel und Heilbehelfe soll umgesetzt werden.

    Weiterlesen ...
  • Kreative Versorgungskonzepte gefragt

    Gesundheitsimmobilien haben eine lange Lebensdauer und müssen heute schon für künftige – zum Teil heute noch unbekannte – Anforderungen geplant werden.

    Diese Spezialanforderungen werden nur in einer direkten Partnerschaft mit dem Auftraggeber entstehen können, da dafür kein freier Verwertungsmarkt vorhanden ist.

    Weiterlesen ...

Politik | Krankenhaus | Verwaltung | Management

  • Gastkommentar: Imagepolitur für das Gesundheitswesen
    Medizinprodukte sind unverzichtbar für das moderne, zukunftorientierte österreichische Gesundheitswesen. Dazu ist es erforderlich, die Zusammenarbeit zu stärken und auch mit der unternehmerischen Brille einen Blick auf das System zu werfen. Das setzt voraus, dass wir von der ausgabenseitigen Betrachtung von ...Weiterlesen ...

Allgemeines | Service | Termine

  • Firmenportrait: Meierhofer − Heute schon an morgen denken

    In Österreich zählt MEIERHOFER zu den Marktführern im Bereich klinischer IT-Systeme wie zum Beispiel digitaler OP-Managementlösungen. Durch die Übernahme der Löser Medizintechnik GmbH wird der Bereich nun um die intensivmedizinische Kompetenz erweitert.

    Weiterlesen ...
  • Das Schlusswort: Traum und Wirklichkeit
    Bei unserer Hauptversammlung am 16. April brachte es Mag. Peter McDonald vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger mit seiner Keynote zum Thema „Österreichs Gesundheitswesen fit für die 2. Hälfte des 21. Jahrhunderts machen“ auf den Punkt:
    „Ziel der Sozialversicherung ist es, die ...Weiterlesen ...