82. Scientific Sessions der ADA 2022

03. – 07. Juni 2022

Ort: New Orleans

Von 3.-7. Juni 2022 finden die 82. Scientific Sessions der American Diabetes Association (ADA) statt.
Der diabetes congress x-press liefert Zusammenfassungen und Einschätzungen zu den Highlights einer der wichtigsten Veranstaltung im diabetologischen Kalender.

Damit Sie künftig keine Neuigkeiten verpassen, melden Sie sich am besten gleich für den diabetes-congress x-press Newsletter an!

Komorbiditäten und Risikofaktoren, News

NAFLD und Typ-2-Diabetes

OA Dr. Lars Stechemesser 10.6.2022

NAFLD ist eine häufige und oftmals unterschätzte Ko-Morbidität bei Typ-2-Diabetes – neue Diagnose- und Therapiealgorithmen sollen nun die Risikostratifizierung und die Behandlung vereinfachen. Laut aktuell präsentierten Daten liegt die globale Prävalenz einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) bei 55-70 %. Patienten mit Typ-2-Diabetes und erhöhten Leberwerten oder einer Lebersteatose im...

Komorbiditäten und Risikofaktoren, News

Verschreibungsmuster von kardio- and renoprotektiven Therapien bei T2D

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 10.6.2022

Aktuelle Guidelines empfehlen die Therapie mit SGLT2-Inhibitoren und/oder GLP1-RA bei Personen mit Typ-2-Diabetes (T2D) und kardiovaskulären Vorerkrankungen oder chronischer Niereninsuffizienz unabhängig von der glykämischen Kontrolle. Inwieweit dies umgesetzt wird, wurde nun in einer Kohorte des VA Health Care System im Zeitraum zwischen 2019 und 2020 untersucht. Von 1.319.500 Personen mit T2D erhielten 10 %...

Komorbiditäten und Risikofaktoren, News

Kardiovaskuläre Effektivität von Empagliflozin vs. GLP-1-RA

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 10.6.2022

EMPRISE untersuchte die kardiovaskuläre Effektivität von Empagliflozin (EMPA) vs. GLP1-RA bzw. Liraglutid aus Daten von Medicare und zwei US-amerikanischen Versicherungsdatenbanken (2014-19; 2018 bei Medicare). Die Daten von Patienten ≥ 18 Jahre mit Typ -2-Diabetes, die auf (i) EMPA vs. GLP-1-RA oder (ii) EMPA vs. Liraglutid eingestellt wurden, wurden analysiert. Das primäre Outcome war Hospitalisierung...

Komorbiditäten und Risikofaktoren, News

Negative mikro- und makrovaskuläre Outcomes bei frühem Diabetes-Onset

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 10.6.2022

In zwei Studien (SEARCH: T1D: n = 564, T2D: n = 149 und TODAY T2D: n = 495) wurden die Inzidenzen von mikro- und makrovaskulären Ereignissen bei frühzeitigem Beginn von T1D und T2D untersucht. Daten für über 6.000 Personenjahre bei T1D und 8.000 Personenjahre bei T2D waren verfügbar. Inzidenzraten (Ereignisse pro 10.000 Personenjahre) wurden berechnet. Trotz vergleichbarer mittlerer Diabetesdauer von 10-13...

Komorbiditäten und Risikofaktoren, News

HbA1c-Variabilität bei T1D: Prospektiver Risikofaktor für CV-Ereignisse

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 10.6.2022

Obwohl die mittlere Blutglukose bei Menschen mit Typ-1-Diabetes durch bessere Therapien gesenkt werden konnte, treten kardiovaskuläre Ereignisse in dieser Population im Vergleich zur allgemeinen Bevölkerung häufiger auf. Dies lässt vermuten, dass neben der glykämischen Einstellung (HbA1c) noch andere Faktoren Einfluss auf das kardiovaskuläre Risiko haben. Die HbA1c-Variabilität ist ein...

Frühere Kongresse:

ADA 2021
Ort: Virtuell
Datum: 25. – 29. Juni 2021

Update: ­Verwendung von Diabetes-Technologie im Krankenhaus

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 1.7.2021

CGM zur Vermeidung von Hypoglykämien Um kontinuierliches Glukosemonitoring im Krankenhaus zu nutzen, sollten geschulte Anwender und dafür geeignete Systeme gewählt werden und der Einführungsprozess gut durchdacht sein. Für eine adäquate Versorgung ist die Zusammenarbeit von Diabetolog*innen, Diabetesberater*innen, Labormediziner*innen und IT-Verantwortlichen erforderlich. Primär sollten vorkalibrierte...

Remote Monitoring, Telehealth: Lektionen aus der Pandemie

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 1.7.2021

Vor der Pandemie war die telemedizinische Versorgung in Teilen der USA nicht gerne gesehen und sollte im Fall des Falles seitens des Gesundheitspersonals am Arbeitsplatz stattfinden. Durch...

SURPASS: Daten zu neuem GIP/GLP-1-Rezeptoragonisten ­Tirzepatid

OA Dr. Lars Stechemesser 30.6.2021

Das Phase-III-Studienprogramm SURPASS verglich den neuen dualen GIP/GLP-1-Rezeptoragonisten Tirzepatid mit Semaglutid. Nun liegen neue Daten zu Effektivität und Sicherheit bei Patienten...

Therapiebeginn und -wahl in den USA: ethnische und geografische Unterschiede

OÄ Dr. Johanna Brix 30.6.2021

Eine sehr interessante Studie in der Sitzung „Improvement in Quality of Care in Vulnerable Populations with Diabetes“ untersuchte Ungleichheiten bezüglich Therapiebeginn und...

Kardioprotektive Mechanismen der SGLT-2-Inhibitoren

Prim. Univ.-Prof. Dr. Thomas M. Stulnig 30.6.2021

Aus klinischen Studien ging hervor, dass SGLT-2-Inhibitoren das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und Herzinsuffizienz reduzieren – bei Patienten mit und ohne Typ-2-Diabetes. Die...

News

Management des T1D: Diagnose und Therapie ­optimieren

OA Dr. Lars Stechemesser 29.6.2021

Die Autoren präsentierten den Entwurf eines ADA/EASD-Konsensus für das Management erwachsener Typ-1-Diabetes-Patienten. Dieser beinhaltet einen neuen Therapiealgorithmus, aktualisierte Therapieziele und Therapieempfehlungen. Weitere Kapitel beschäftigen sich u.a. mit Schwangerschaft, älteren Patienten, psychosozialen Themen, Diabetesberatung, Hypoglykämien oder Ketoazidose. Der vorliegende Entwurf wird nach...

News

Adipositas und ­kardiovaskuläre ­Erkrankungen bei T1D

OÄ Dr. Johanna Brix 29.6.2021

Während Menschen mit Typ-1-Diabetes (T1DM) in den 1970er Jahren noch deutlich schlanker als die Hintergrundpopulation waren, zeigen aktuelle NHANES-Daten eine Ausgeglichenheit. Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass Insulinresistenz auch bei Menschen mit T1DM ein Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankung (CVD) ist. Eine rezente Analyse der DCCT-Studie zeigte, dass Alter, HbA1c, Triglyzeride,...

All about Semaglutid bei Adipositas ± T2D

Das STEP-Studienprogramm

OÄ Dr. Johanna Brix 29.6.2021

Im STEP-Programm wird Semaglutid in einer Dosierung von 2,4 mg 1-mal wöchentlich bei Menschen mit Adipositas untersucht. Bei ca. 1.800 Patienten ohne Diabetes (STEP-1) zeigte Semaglutid...

All about Semaglutid bei Adipositas ± T2D

STEP-2: Kardiometabolische ­Outcomes, Lebensqualität, ­physische Funktionalität

Prim. Univ.-Prof. Dr. Thomas M. Stulnig 29.6.2021

Der einmal wöchentlich verabreichte GLP-1-RA Semaglutid wurde über 52 Wochen bezüglich seiner gewichtsreduzierenden Eigenschaften untersucht. Weitere Analysen der Studie STEP-2 betrafen...

 
ADA 2020
Ort: Virtuell
Datum: 12. – 16. Juni 2020
Real World-Daten

Diabetes-Management im Krankenhaus

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 17.6.2020

Diabetes mellitus im Krankenhaus ist bei unzureichendem Management mit längerer Aufenthaltsdauer und diabetesbedingten Wiederaufnahmen verbunden. Eine retrospektive Analyse mit 4.654...

Real World-Daten

SEARCH for Diabetes - Diabetes im Kindes- und Jugendalter in den USA

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 17.6.2020

Ab dem Jahr 2000 wurden strukturiert Daten zu Diabetes im Kindes- und Jugendalter in den USA erfasst. Eine Auswertung der Jahre 2001, 2009 und 2017 zeigte signifikante Anstiege von Typ-1- und Typ-2-Diabetes bei allen ethnischen Gruppen in den USA. Der größte Anstieg bei Typ-1-Diabetes zeigte sich bei nicht-hispanischen Weißen und Afroamerikanern, der größte Anstieg von Typ-2-Diabetes bei Afroamerikanern,...

Komplikationen und Begleiterkrankungen

Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung – ein vielschichtiges Problem

Univ.-Prof.in Dr.in Susanne Kaser 17.6.2020

Aus pathophysiologischer Sicht lässt sich eine Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung bei Menschen mit Typ-1-Diabetes durch eine potenziell reversible Veränderung der Aktivierungsschwelle von...

Diabetestechnologie

Weiterentwickeltes Hybrid-Closed-Loop-System - Erste Sicherheitsdaten aus den USA

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 17.6.2020

Das weiterentwickelte Hybrid-Closed-Loop-System (AHCL) wurde in einer multizentrischen Studie bei 157 Erwachsenen und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes (T1D) untersucht. Das AHCL hat folgende Weiterentwicklungen integriert: individuell wählbarer Zielbereich (100 vs. 120 mg/dl) und verbesserte Mikroboli. Unter AHCL-Therapie kam es zu einer Reduktion des HbA1c von 7,5 % auf 7,0 %. Bei der Gesamtpopulation...

Diabetestechnologie

FLAIR-Studie: Weiterentwickelter Hybrid-Closed-Loop bei jungen Menschen mit Typ-1-Diabetes

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 17.6.2020

Das erste kommerzielle Hybrid-Closed Loop System (MiniMed 670G) erleichtert das Leben vieler Menschen mit Typ-1-Diabetes (T1D). Seine Weiterentwicklung, das Advanced Hybrid-Closed-Loop-System (AHCL), soll das Diabetesmanagement noch weiter verbessern. Die multizentrische Studie schloss 112 junge Menschen (14-29 Jahre) mit T1D ein und verglich AHCL mit dem kommerziell erhältlichen System MiniMed 670G. AHCL konnte...

Neues in der Diabetestherapie

VERTIS: Ertugliflozin beweist seine kardiovaskuläre Sicherheit

Univ.-Prof. Dr. Thomas Wascher 17.6.2020

Mehr als 8.200 Patienten wurden in die VERTIS-Studie rekrutiert, um die kardiovaskuläre Sicherheit von Ertugliflozin (5 mg und 15 mg) im Vergleich zu Placebo zu untersuchen. Alle Patienten...

Neues in der Diabetestherapie

Neues zum SGLT-2-Hemmer Dapagliflozin – ein DAPA-HF Update

OA Dr. Lars Stechemesser 17.6.2020

DAPA-HF untersuchte den Effekt von Dapagliflozin bei Patienten mit HFrEF. Unabhängig vom Vorliegen eines Diabetes wurden klinische, laborchemische und symptomatische Parameter der...

Neues in der Diabetestherapie

GLP-1-Rezeptor-Agonisten – Kardioprotektion durch Antidiabetika

OA Dr. Lars Stechemesser 17.6.2020

Mehrere Outcome-Studien zeigten bereits den positiven Effekt der GLP-1-Analoga auf das kardiovaskuläre Risiko. Die Kardioprotektion geht jedenfalls über den glykämischen Effekt hinaus und auch Gewichts- und Blutdrucksenkung sowie ein günstigeres Lipidprofil erklären die Kardioprotektion nicht ausreichend. Zusätzliche Einflüsse auf Inflammation, endotheliale Dysfunktion sowie die GLP-1-Expression in...

Lebensstilintervention und Schulung

CGM-Daten strukturiert mit Patienten besprechen: das DATAA-Protokoll

Prim. Univ.-Prof. Dr. Thomas M. Stulnig 15.6.2020

Die Verbreitung von CGM-Systemen schreitet rasch voran und Empfehlungen für die Interpretation des Ambulanten Glukoseprofils (AGP) wurden letztes Jahr publiziert. Wie aber kann man dem...

 
ADA 2019
Ort: San Francisco
Datum: 07. – 11. Juni 2019
Typ-2-Diabetes

REWIND: Kardiovaskulärer Benefit von Dulaglutid bei Patienten mit Typ-2-Diabetes

Univ.-Prof.in Dr.in Susanne Kaser 18.6.2019

Gerstein HC et al, Lancet 2019; DOI: 10.1016/S0140-6736(19)31149-3 In der REWIND-Studie wurde der kardiovaskuläre Benefit von einmal wöchentlichem Dulaglutid bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 untersucht. Etwa 1/3 der untersuchten Patienten wiesen eine klinisch manifeste kardiovaskuläre (CV) Vorerkrankung auf. Nach einem medianen Follow-up von 5,4 Jahren wurde eine signifikante Reduktion des primären...

Typ-2-Diabetes

CAROLINA: Kardiovaskuläre Endpunktstudie von Linagliptin im Vergleich zu Glimepirid

Univ.-Prof.in Dr.in Susanne Kaser 18.6.2019

Marx N, Zinman B, The CAROLINA Trial Symposium In der CAROLINA Studie wurde die kardiovaskuläre Sicherheit von Linagliptin im Vergleich zu Glimepirid bei Patienten mit relativ kurzer Diabetesdauer aber hohem kardiovaskulären Risiko untersucht. Nach einer medianen Therapiedauer von fast 6 Jahren wurde kein Unterschied im primären Endpunkt bestehend aus kardiovaskulärem Tod, nicht tödlichem Schlaganfall und...

News, Typ-2-Diabetes

Today2-Studie – Langzeituntersuchung bei Jugendlichen mit Typ-2-Diabetes

OÄ Dr. Johanna Brix 18.6.2019

The Today2 Study Symposium, Chair: Rosa Gubitosi-Klug Die Nachbeobachtungsstudie der TODAY-Studie war die erste multiethnische Multicenter-Studie, die den Verlauf von Typ-2-Diabetes bei Jugendlichen untersuchte. Die Studie lief von 2004 bis 2012, seit 2012 wurden die Teilnehmer nachverfolgt. Das mittlere Alter lag zu diesem Zeitpunkt bei 21,2 Jahren, die mittlere Diabetesdauer bei 7,5 Jahren. Die Hälfte der...

Typ-2-Diabetes

RISE – kann man die Betazellfunktion durch frühe Therapie boosten?

OÄ Dr. Johanna Brix 18.6.2019

RISE Clinical Trial Symposium, Chair: Rita Basu, MD In einer 4-armigen Studie (n = 269) wurde untersucht, ob bei neudiagnostizierten Patienten mit Typ-2-Diabetes (26 %) oder Patienten mit gestörter Glukosetoleranz durch frühe aggressive antidiabetische Therapie ein Boost in der Betazellfunktion erzielt werden kann. Die verwendeten Medikamente waren Metformin, Insulin glargin gefolgt von Metformin oder...

Typ-2-Diabetes

PIONEER-6: Sicherheit von oralem Semaglutid bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und hohem kardiovaskulärem Risiko

Univ.-Prof. Dr. Thomas Wascher 18.6.2019

Husain M et al., NEJM 2019; DOI: 10.1056/NEJMoa1901118 Die Studie PIONEER-6 evaluierte den oral verfügbaren GLP-1-Rezeptoragonisten Semaglutid vs. Placebo bei 3.183 Patienten mit Typ-2-Diabetes und hohem kardiovaskulärem Risiko. 85 % der Patienten waren ≥ 50 Jahre und hatten bereits eine manifeste CVD oder CKD. Nach einem medianen Follow-up von 15,9 Monaten erzielte orales Semaglutid im primären kombinierten...

Typ-2-Diabetes

CREDENCE: Canagliflozin reduziert kardiovaskuläre und renale Endpunkte bei Typ-2-Diabetes-Patienten mit hohem renalem Risiko

OA Dr. Lars Stechemesser 18.6.2019

Perkovic et al., NEJM 2019; DOI: 10.1056/NEJMoa1811744 4.401 Patienten (Median: 63a, 16a Diabetes, HbA1c 8,3 %, 50 % mit kardiovaskulärer Erkrankung, eGFR 56 ml/min/KO, 88 % AKR > 300 mg/g) wurden über 2,5 Jahre mit Canagliflozin oder Placebo behandelt. Canagliflozin reduzierte kardiovaskuläre und renale Endpunkte in der Gesamtpopulation, in den Subgruppen mit und ohne vorbestehende kardiovaskuläre...

Typ-2-Diabetes

CARMELINA: Linagliptin zeigt positive Effekte auf Albuminurie bei Diabetes mellitus Typ 2

OA Dr. Lars Stechemesser 18.6.2019

Rosenstock et al., JAMA 2019; DOI: 10.1001/jama.2018.18269 McGuire et al., Circulation 2019; DOI: 10.1161/CIRCULATIONAHA.118.038352 6.979 Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 und hohem kardiovaskulärem/renalem Risiko (57 % mit kardiovaskulärer Erkrankung, 80 % mit Albuminurie) erhielten Linagliptin oder Placebo über 2,2 Jahre. Linagliptin konnte bereits eine kardiovaskuläre Sicherheit beweisen. Das Risiko...

Typ-1-Diabetes

Teplizumab: Ein Anti-CD3-Antikörper zur Vermeidung der Typ-1-Diabetes-Manifestation in einer Hochrisikopopulation

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Julia Mader 18.6.2019

Herold KC, TrialNet Symposium Um das Auftreten von Typ-1-Diabetes zu verhindern, müssten immunologische Interventionen noch vor Diagnosestellung beginnen. Daher fokussieren aktuelle Interventionen zunehmend auf erstgradige Angehörige von Personen mit Typ-1-Diabetes, welche ein hohes Risiko für das Auftreten eines Typ-1-Diabetes haben. In dieser doppelblinden, placebokontrollierten Phase-2-Studie wurde 76...